Markiert: EN 71-1

Erstickungsgefahr: Batteriebetriebene Spielzeugautos der Marke Mingwei

Bei diesen batteriebetriebenen Spielzeugautos der Marke Mingwei besteht Erstickungsgefahr durch verschluckbare Kleinteile. Die Fahrzeuge sind in verschiedenen Farben und Ausstattungen erhältlich. Eltern sollten vorhandene Produkte aus der Reichweite von Kleinkindern nehmen, bzw. die losen Teile entfernen, oder aber dem Handel zurückbringen.  Sie wissen, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de Während der Fallprüfung...

Erstickungsgefahr: Plüsch-Teddy (blau oder rosa Schlafanzug) von Baby-Walz

Eltern aufgepasst, von diesen Plüschteddys geht eine Erstickungsgefahr aus. Babys und Kleinkinder können relativ leicht an den Füllstoff gelangen. Diese Fasern könnten schlimmstenfalls verschluckt oder eingeatmet werden. Erhältlich waren die Plüschteddys nach unseren Recherchen bei Baby-Walz und über den Onlinehandel (Ebay etc.) mit der Bezeichnung babywalz Kuscheltier „Bär“ zum Preis...

Update: Erstickungsgefahr – Babyspielzeug "Mein erstes Auto" und "First Car"

Wir haben nach Veröffentlichung dieser Meldung sehr viel Rückmeldungen von Eltern erhalten, die dieses Fahrzeug unter der Markenbezeichnung „Walter“ erworben hatten. Dort wurde der Artikel unter der Artikelnummer: 61239 und der Bezeichnung „First Car“ mit der Altersangabe ab 3 Monate verkauft.  Meldung vom 15.03.2013 zum First Car von Walter >> Aktuell...

Verletzungsgefahr: Pfeil und Bogen Set für Kinder von Wings

Bei diesen Pfeil und Bogen Sets – die als Spielzeug im Handel waren – wird die maximale Kinetische Energie für Spielzeug überschritten. Dies kann bei Verwendung anderer Pfeile zu schweren Verletzungen, insbesondere im Gesicht führen. Die Sets wurden in Deutschland über VEDES und Spielzeugring Fachhändler verkauft, jedoch aufgrund der Umstände...