Verschlagwortet: Arzneimittel

Aflatoxin-Belastung: Rückrufe verschiedener Präparate mit Passionsblumen Wirkstoff

Die Deutsche Apotheker Zeitung (DAZ) berichtet in der Onlineausgabe über Rückrufe verschiedener Präparate, in denen ein Passionsblumen-Trockenextrakt verwendet wurde bei welchem erhöhte Aflatoxin-Belastungen festgestellt wurden. Betroffen sind diesmal Produkte von Abtei, Böhm, Hoggar, Lioran, Pascoflair, Kytta, Seda und Valverde

Rückruf: Aflatoxine in verschiedenen Arzneitees mit dem Wirkstoff Passionsblumenkraut

Bei verschiedenen Arzneitees mit dem enthaltenen Wirkstoff Passionsblumenkraut wurden Aflatoxin-Belastungen festgestellt. Nachdem bereits die Sidroga AG mit Sitz in Rheinfelden/Schweiz aufgrund erhöhter Aflatoxinwerte eine Charge des Sidroga® Beruhigungstees zurückgerufen hatte (wir berichteten), informiert nun die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker über den Rückruf weiterer Tees. Betroffen sind H&S Beruhigungstee, Bad Heilbrunner...

Apothekenkampagne zu Wechselwirkungen mit Lebensmitteln

Rund die Hälfte der Bundesbürger hat nach eigenen Angaben in den letzten drei Monaten rezeptfreie oder/und verschreibungspflichtige Medikamente eingenommen. Aber nur 44% aller Bundesbürger haben sich vor der Einnahme eines Medikaments schon einmal gezielt über mögliche Wechselwirkungen informiert.

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte warnt vor „Miracle Mineral Supplement“ (MMS)

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt Patientinnen und Patienten vor der Anwendung von Natriumchlorit als Arzneimittel. Natriumchlorit wird derzeit verstärkt über Spam-E-Mail und unsichere Internet-Quellen unter dem Namen „Miracle Mineral Supplement“ (MMS) gemeinsam mit einer verdünnten Säure als Mittel gegen Krebs, Malaria, chronische Infektionen und weitere Krankheiten beworben.

Arzneimittel Rückruf: Verunreinigung – ViroPharma ruft verschiedene Chargen Buccolam(R) zurück

Das Medikament enthält den Wirkstoff Midazolamhydrochlorid wird zur Behandlung von länger anhaltenden Krampfanfällen bei Säuglingen, Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen zwischen 3 Monaten und unter 18 Jahren angwendet (bei Diagnostizierter Epilepsie). Die Applikationsspritzen enthalten eine Lösung zur Anwendung in der Mundhöle

Krebsarzneimittel Herceptin: Achtung! Gefälschte Fläschchen im Handel

In Deutschland wurde gestohlenes bzw. gefälschtes Herceptin 150mg zur intravenösen Anwendung in den Handel gebracht. Betroffen sind mehrere Chargen des Krebsarzneimittels Herceptin, das den Wirkstoff Trastuzumab enthält. Die Chargen wurden den bisherigen Informationen zufolge in Italien gestohlen und dann illegal vermarktet. Sie gelangten über Großhändler und Parallelvertriebsunternehmen unabhängig vom Zulassungsinhaber, der Roche Registration Ltd.,...

Arzneimittel und Grapefruits – nicht immer eine gute Kombination

Wenn es wärmer wird, greifen viele gern zu frischem Obst. Das ist gesund, kann aber auch Nachteile haben. „Viele Arzneistoffe reagieren in Kombination mit Lebensmitteln anders als gewünscht. Bei Alkohol und Milchprodukten ist das vielen bekannt. Aber auch die Grapefruit verträgt sich nicht mit allen Arzneien“, erklärt Heidi Günther, Apothekerin...

Probiotika – Gegen Durchfall durchgefallen

Probiotika sollen gut für die Gesundheit sein – vor allem für die Darmgesundheit. Es gibt sie als Arzneimittel und in Lebensmitteln. Als Arzneimittel sollen Probiotika Durchfall vorbeugen oder heilen. Anhaltender Durchfall ist eine der gefürchteten unerwünschten Wirkungen von Antibiotika. Sind Probiotika da nützlich?