Rückruf in Österreich: Salmonellen – Hofer ruft gemahlene Mandeln zurück

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

Der österreichische Discounter HOFER infomrmiert über den Rückruf des Artikels „Happy Harvest Mandeln“ gemahlen 200 g mit Mindesthaltbarkeitsdatum 13.04.2020 der Märsch Importhandels GmbH. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in Proben des genannten Artikels Salmonellen nachgewiesen.

Das Produkt darf NICHT roh verzehrt werden

Betroffener Artikel


Artikel: Happy Harvest Mandeln gemahlen
Inhalt: 200 g
MHD: 13.04.2020
Lieferant: Märsch Importhandels GmbH

Die betroffenen Produkte können in allen HOFER-Filialen zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen Kunden selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung vom Erzeuger, Hersteller oder Vertreiber verursacht worden ist.

Bei dem Artikel handelt es sich um ein unbehandeltes Naturprodukt, welches als Backzutat vor dem Verzehr für mindestens 10 Minuten bei mindestens 80°C zu erhitzen ist. Nach diesem Verfahren zubereitete Backwaren, bei denen die gemahlenen Mandeln eingesetzt worden sind, stellen somit keine gesundheitliche Gefahr mehr dar.

Allerdings besteht bei der Verarbeitung die Gefahr einer Kreuzkontamination!

Die Produkte waren in Österreich im Verkauf. Der Verkauf der Produkte wurde sofort gestoppt.

Kundenservice
Für Ihre Rückfragen ist das HOFER-Kundenservicecenter unter folgender Telefonnummer
Mo-Fr 07:15-20:00 Uhr und Sa 07:15-18:00 Uhr erreichbar: (+43) 5 70 30 355 00

 

Infobox Salmonellen

ACHTUNG Gesundheitsgefahr!
Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktchargen wird dringend abgeraten. Sollten sich nach dem Verzehr untenstehende Symptome zeigen, suchen sie unverzüglich ihren Hausarzt auf

Der Verzehr von mit Salmonella-Bakterien belasteten Lebensmitteln kann Unwohlsein, Durchfall, evtl. Erbrechen, und Fieber auslösen. Verbraucher müssten in diesem Fall einen Arzt aufsuchen, und sofort auf Verdacht auf Salmonella hinweisen. Die Inkubationszeit nach Verzehr beträgt i.d.R. 48 Stunden, selten bis zu 3 Tage. Diese Symptome können bei Kleinkindern, immungeschwächten und älteren Menschen verstärkt auftreten



* Die Bewertung bezieht sich auf die Information der Endverbraucher durch das Unternehmen bzw. den Hersteller 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

Das könnte Dich auch interessieren...