Waschen und Pflegen von Baby und Kinderkleidung


smiley_in_washing_machine(ck)
Babys Haut ist sehr empfindlich. Herkömmliche Waschmittel enthalten oft Zusätze wie Duftstoffe, Bleichmittel, Farbstoffe, Konservierungsstoffe und diverse andere Zusatzstoffe. Diese sind auch nach dem Spülgang noch immer teils in erheblichen Mengen in den Fasern vorhanden.

 

Durch den direkten aber auch indirekten Kontakt mit der Haut können so Allergien, Hautirritationen und Reizungen ausgelöst werden.

Baby und Kinderkleidung muss natürlich auch gewaschen werden

Höhere Waschtemperaturen, der pH-Wert der Waschlauge und verschiedene Waschmittelinhaltsstoffe oder etwa pilztötende Waschzusätze sowie Bügeln der getrockneten Wäsche können Mikroorganismen abtöten, niedrige Waschtemperaturen für bügelfreie Wäsche verhindern dies allerdings. Manche Krankheitserreger oder deren Sporen (etwa von Clostridien) sind aber hitzeresistent und könnten nicht einmal durch Auskochen der Wäsche entfernt werden.

Unsere Tipps:

  • Waschen sie Baby und Kinderwäsche immer seperat
  • Verwenden Sie hierfür reizstoffarme Waschmittel (z.B. für Allergiker)
  • Verzichten Sie auf die Verwendung von Weichspülern und Wasserenthärtern

Beachten Sie bitte auch, daß sie neue Kleidung vor dem ersten Tragen grundsätzlich 2-3 mal mit bereits angefallener Wäsche mitwaschen

Im Bio oder Ökoladen oder über das Internet finden Sie passende Produkte die meist nicht mehr kosten als herkömmliche Waschmittel

 

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem Thema
Hier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...