Kategorie: Verbraucherinformationen

RAPEX Jahresbericht 2015: Mehr als 2100 gefährliche Produkte in der EU vom Markt genommen

13 Jahre europäisches Schnellwarnsystem für Non-Food-Erzeugnisse – RAPEX Vĕra Jourová (EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucher und Gleichstellung) hat den Rapex-Jahresbericht für 2015 vorgestellt. Die Europäische Kommission hat dazu Zahlen und Fakten veröffentlicht, wonach im Jahr 2015 mehr als 2120 Produkte – von Spielzeug bis hin zu Kraftfahrzeugen – entweder vor ihrer...

Achtung: Wichtige Sicherheitswarnung zu Lifestand LSM-Stehrollstühlen

Die Permobil GmbH informiert in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über eine dringende Sicherheitswarnung zu Lifestand LSM-Stehrollstühlen. Hintergrund des Warnung ist ein Vorkommnis mit einem LSM in Deutschland, wobei sich ein Benutzer eines LSM verletzte. Betroffener Artikel Produkt: LSM-Stehrollstühle Artikelnummer: LS9000010 HMV: 18.99.03.2013 BFARM Fallnummer: 02735/16 Die Permobil GmbH rät...

Listerienverdacht – ÖMA informiert Händler über betroffene Weichkäse mit Rotkultur

Die ÖMA Beer GmbH (Ökologische Molkereien Allgäu) informiert über die vorläufige Sperrung aller Weichkäse mit Rotkultur, nachdem sich der Verdacht auf eine Kontamination mit Listeria monocytogenes bei Käse der Käserei Zurwies erhärtet hat. Hier läuft bereits ein Rückruf verschiedener Bio-Weichkäse Endkunden sollten hier ebenso vorsorglich auf den Verzehr der möglicherweise...

Maginon IP-Kamera bei Aldi: Stiftung Warentest warnt vor Sicherheitslücken

Die Maginon IP-Überwachungskamera, die Aldi in dieser Woche verkauft, ist für den normalen Hausgebrauch nicht zu empfehlen. Denn potenzielle Angreifer können die Zugangsdaten zur IP-Kamera abfangen und dann in das gesamte Heimnetzwerk gelangen. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach einem Schnelltest der Kamera, der auf test.de veröffentlicht ist....

Aus aktuellem Anlass: Verbrühungsgefahr bei einigen Thermomix® TM31

In Australien wurde bei einem Unfall mit einem Thermomix eine Mutter aus Perth schwer verletzt. Einem Bericht von WAtoday zufolge erlitt die Frau schwere Verbrennungen an Armen und Oberkörper, nachdem ihr Thermomix regelrecht explodiert sei. WAtoday berichtet weiter, dass dies scheinbar nicht der erste Fall mit Brandverletzungen durch einen Thermomix war, die...

Achtung: FRESSNAPF warnt vor Futtersendungen unbekannter Absender im Raum Hamburg

FRESSNAPF warnt vor Paketen, die derzeit unter dem Namen der Handelskette an Katzenbesitzer verschickt werden. Die gefälschten Futterproben stammen nicht von FRESSNAPF und das Unternehmen distanziert sich hiervon deutlich. Die Futterpakete wurden vornehmlich im Hamburger Raum im Namen von FRESSNAPF verschickt. Das Unternehmen betont in einer Mitteilung: „Diese Sendungen stammen...

Brandgefahr: Sony startet Austauschprogramm für Akkus in VAIO PCs

Die Sony Corporation informiert zu möglicher Überhitzungs- und Brandgefahr durch Panasonic VGP-BPS26 Akkus, die in den im Oktober 2012 ausgelieferten Personal Computern der VAIO SVE Serie verbaut wurden. Die betroffenen Akkupacks können infolge eines Fabrikationsfehlers zur Überhitzung neigen. Dies gilt auch für die nachstehend aufgeführten VAIO Personal Computer, die in...

Deutsche Biere mit dem Pestizid Glyphosat belastet

München, 25. Februar 2016 – Deutsche Biere sind mit dem Pestizid Glyphosat belastet – das ergab ein heute veröffentlichter Test des Umweltinstitut München. Ein Labor hatte im Auftrag des Umweltinstituts Biere der 14 beliebtesten Biermarken Deutschlands auf Spuren des Unkrautvernichters hin untersucht und war bei jedem getesteten Produkt fündig geworden. ...

Gesundheitsgefahr: Chrom VI in Leder Geldbörse von „HJP Design“

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Chrom VI Belastung in Leder Geldbörsen von „HJP Design“. Wir empfehlen die betroffenen Geldbörsen nicht weiters zu verwenden um im Handel zu reklamieren Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission veröffentlicht Informationen zu folgendem Produkt RAPEX...

Rücknahme: Verbotenes Insektizid jetzt auch in 2014er Weinen aus Sachsen

Winzergenossenschaft Meißen nimmt sicherheitshalber Weine aus dem Handel Der Skandal um den Einsatz des im Weinanbau verbotenen Insektizids mit dem Wirkstoff Dimethoat weitet sich aus. In einer Pressemitteilung äußerte sich Lutz Krüger, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Meißen nun, knapp 5 Monate nach dem ersten Nachweis des Insektizides in sächsischen Trauben des Jahrgangs...