Kategorie: Produktrückrufe

0

Rückruf: Verletzungsgefahr – Sicherheitsmängel bei Kettensäge von Makita

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Gefahr durch eine unzureichende automatische Bremse bei der Kettensäge EA7900P50E der Marke Makita. Die Kettensäge ist nach Herstellerangaben für den professionellen Einsatz konzipiert.  Durch den Nachlauf besteht Verletzungsgefahr!  Wir raten Besitzern einer solchen Kettensäge, diese nicht weiter zu verwenden und im Fachhandel bzw. direkt bei Makita nach...

0

Warnung: Erhebliche Verletzungsgefahr bei Kinder-Mountainbike „GALAXY MYOJO“

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über erste Verletzungsgefahren bei untenstehendem Kinder-Mountainbike GALAXY MYOJO 20 “ des Modelljahres 2016. Nach Behördenangeben kann sowohl der Lenker, wie auch der Rahmen unter Belastung brechen, wodurch es zu schweren Unfällen kommen kann. Über Ebay werden Räder des Herstellers auch in Deutschland angeboten – möglicherweise...

0

Rapex-Meldung: Nickel, Arsen und Blei in Tätowierfarbe der Marke INTENZE

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über eine mögliche Gesundheitsgefährdung durch Tätowierfarbe der Marke INTENZE. In der betroffenen Tinte im Farbton „dunkelbraun“ ist Nickel (Meßwert: 130 mg / kg), Arsen (6,9 mg / kg) und Blei (20,5 mg / kg) gefunden worden. In den Handel gelangte das betroffene Produkt über die Premier Products...

0

Rapex-Meldung: Chrom VI in Damen Patchwork-Lederhandtasche

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Chrom VI in Leder-Patchwork Damenhandtsche der Marke Bercy. Die betroffenen Handtaschen wurden über Globus-Filialen verkauft. Nach telefonischer Auskunft des Herstellers bzw. Importeurs, können bereits gekaufte Handtaschen (Artikelnummer 15 2016) in den jeweiligen Verkaufstellen zurückgegeben werden Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der...

0

Rückruf: Britax Römer ruft Kindersitz DUALFIX Classic zurück

Britax Römer informiert ber den Rückruf des Kindersitz DUALFIX Classic aufgrund eines möglichen Qualitätsproblems. Wie das Unternehmen mitteilt, kann es bei einer im Sitz verbauten Komponente zu einem Materialbruch kommen. Von diesem Rückruf sind alle DUALFIX Kindersitze betroffen, die zwischen dem 3. November 2017 und dem 22. März 2018 verkauft...

2

Rückruf: Metallstücke – Hersteller ruft Milram und Handelsmarken Quarkprodukte zurück 

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK Group, nachfolgend aufgeführte Quark-Produkte der Marke Milram sowie verschiedener Handelsmarken mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) vom 17.03.2018 bis einschließlich 18.04.2018 (siehe Aufdruck auf der Verpackung) zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall...

0

Rückruf: Kunststoffteile in veganen Bio Tortelloni von Vegan Vital Food

Die Vegan Vital Food informiert über den Rückruf mehrerer Chargen veganer Bio Tortelloni, nachdem in einem Rohstoff mehrere Plastikstücke (10 x10 mm) gefunden wurden. Vegan Vital Food ruft die betroffenen Produkte daher vorsorglich zurück. Kundinnen und Kunden werden aufgefordert, die Produkte zur Sicherheit nicht zu verzehren Betroffener Artikel Der betroffene...

0

Rückruf: Nicht deklarierte Cashewnüsse – Aldi-Süd ruft tiefgekühlte Süße Knödel zurück

Aldi-Süd informiert über den Rückruf von Tiefkühl Frucht- und Nougat-Knödeln der Marke Condeli. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in der Nuss-Zucker Mischung Spuren von Cashewnüssen enthalten sind, die nicht auf dem Etikett deklariert wurden. Das Produkt wurde als Aktionsartikel ab dem 6.1.2018 im gesamten ALDI SÜD Gebiet...

0

Rückruf: Nicht deklariertes Allergen Ei – Pichler Biofleisch ruft Wurst zurück

Das Unternehmen „Pichler Biofleisch“ aus Gräfelfing informiert über den Rückruf des Wurstproduktes „Bruderhahn Wurzen Klassik“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in dem Produkt mit dem MHD 20.03.2018 nicht deklariertes Eiklarprotein festgestellt. Damit ist das Produkt nicht wie gekennzeichnet Eifrei und für Personen die an einer Ei-Allergie leiden nicht zum Verzehr...

0

Rückruf: Fehlerhafte Allergenkennzeichnung – Jahnke Süsswaren ruft „Salmiak Salz Lakritz Bonbons“ zurück

Die Jahnke Süsswaren GmbH informiert über den Rückruf von „Salmiak Salz Lakritz Bonbons“. Wie das Unternehmen mitteilt, ist Aufgrund einer Fehletikettierung die im Produkt verwendete allergene Zutat Sahne nicht deklariert Aufgrund möglicher allergischer Reaktionen wird Kunden mit einer Milcheiweiß-Allergie vom Verzehr abgeraten. Kunden, welche nicht allergisch auf Milcheiweiß reagieren, können das...