Kategorie: Gesundheit

0

Ärzte warnen vor Komplikationen nach Piercing und Bodymodifying

Tunnel-Piercings, Elfenohren und Co.: Bonn – Piercings und Körpermodifikationen an Nase und Ohren liegen derzeit bei jüngeren Menschen im Trend. Die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC) warnt eindringlich vor Komplikationen am Knorpel, die nur schwer heilen und bleibende Schäden hinterlassen. Für deren Korrekturen sorgen dann oftmals...

0

Autsch, eingerissene Mundwinkel

Sie schmerzen beim Lachen und Gähnen und können sich entzünden: Eingerissene Mundwinkel sind nicht nur ein kosmetisches Problem. Forschen Sie nach den Ursachen! (RaIA / dgk) Im Herbst und Winter treten sie wieder verstärkt auf: trockene, aufgesprungene Lippen und nicht selten auch eingerissene Mundwinkel. Sie heißen medizinisch Rhagaden, der Volksmund...

0

Mittelohrentzündung bei Kindern – wann sind Antibiotika angebracht?

Erfreulicherweise empfehlen Ärzte bei Mittelohrentzündungen immer häufiger das Prinzip der „abwartenden Beobachtung“, statt gleich, wie früher häufig, ein Antibiotikum zu verschreiben. Das Abwarten ist aber nicht einfach, wenn man ein leidendes, gereiztes Kind mit Ohrenschmerzen, Fieber und Schlafproblemen vor sich hat. Viele Eltern (und auch Ärzte) sind unsicher, ob nicht...

0

Unterschätzte Gefahr in der Schwangerschaft: Cytomegalievirus-Infektionen

Während der Schwangerschaft sind akute Infektionen besonders unangenehm und teilweise auch gefürchtet. Bei bestimmten Virusinfektionen ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind Schaden nehmen kann, stark erhöht. Neben Windpocken und Röteln ist dies die weniger beachtete Infektion mit Cytomegalieviren. Diese Schwangeren sollten ihren Serostatus kennen „Seit 2014 wird leitlinienmäßig empfohlen, dass...

0

Auch Frühgeborene profitieren von Muttermilch

Die Muttermilch bei Müttern von Frühgeborenen weist unterschiedliche Mengen an MicroRNAs auf als die von Müttern mit zeitgerecht geborenen Kindern. Dies kann Frühgeborenen beim Aufholen des Wachstums- und Entwicklungsrückstands helfen. Amerikanische Forscher verglichen die Muttermilch bei Müttern von frühgeborenen Babys – zwischen 28. und 37. Schwangerschaftswochen – und Babys, die...

0

Schwindel bei Kindern: Meist ist abfallender Blutdruck der Auslöser

Wenn Kinder unter Schwindel leiden, liegt meist ein Pseudoschwindel vor. Dabei fällt der Blutdruck ab, und das für den Gleichgewichtssinn zuständige Labyrinth im Ohr wird weniger durchblutet und sorgt für Schwindelgefühle. “Unter dieser sogenannten orthostatischen Dysregulation leiden Kinder vor allem während ihrer Wachstumsphasen. Auch falsche Ernährung, wie z.B. Verzicht auf...

0

Angststörungen – Zeitweise verstummte Kinder benötigen Hilfe

Schweigen kann in bestimmten Situationen als eine Sprechangst gewertet werden, die sich verselbstständigt hat. Die Störung wird zu den Angststörungen gezählt und auch häufig von sozialer Ängstlichkeit begleitet. Daneben können gleichzeitig sprachliche Entwicklungsstörungen unterschiedlicher Ausprägung auftreten. Manche Kinder sprechen unter bestimmten Bedingungen nicht, obwohl sie in anderen Situationen durchaus altersgerecht...

0

Erkältungssymptome am besten gezielt behandeln

Komplexpräparate sind kein Allheilmittel Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, beginnt wieder die Erkältungszeit. Die Nase ist zu, das Atmen fällt schwer, Kopf und Hals schmerzen. Was ist einfacher als der Griff zu freiverkäuflichen Arzneien? Was bei Komplexmitteln bedacht werden muss, warum eine gezielte Behandlung einzelner Symptome...

0

Wie viel Süßes für Kinder?

Das waren noch Zeiten: „Zucker zaubert – Ihre Linie bleibt so schlank wie eine Pinie“, versprach die Werbung der Süßwarenproduzenten in den 60er-Jahren. Die Behauptung hat sich längst als „fake news“ entpuppt, stellt die Stiftung Kindergesundheit in einer aktuellen Stellungnahme fest: Zucker in Süßigkeiten, Süßgetränken und Lebensmitteln macht in Wahrheit...