Kategorie: Ernährung

0

Wurst- und Fleischerzeugnisse mit Separatorenfleisch weiterhin im Verkauf

Separatorenfleisch geht in Deutschland noch immer über die Ladentheke. In Fachgeschäften und Supermärkten, die Verbraucher mit türkischem oder osteuropäischem Migrationshintergrund zu ihrer Kundschaft zählen, gehören von namhaften deutschen Unternehmen der Fleischindustrie produzierte Waren aus Fleischresten oft zum Standardsortiment. Zu diesem Ergebnis kommt die Verbraucherzentrale Hamburg, die das Fleisch- und Wurstangebot...

0

Verbraucherprotest erfolgreich: Valensina-Saft jetzt ohne versteckte Tierbestandteile

Berlin, 10. Januar 2014. Säfte von Valensina enthalten keine versteckten tierischen Bestandteile mehr. Dies erklärte der Hersteller gegenüber der Verbraucherorganisation foodwatch. Er reagierte damit auf die Beschwerden zahlreicher Konsumenten. Bislang enthielt der Multivitaminsaft von Valensina Fischgelatine als Trägerstoff für Vitamine, der Orange-Ananas-Saft wurde mit Schweinegelatine von Trübstoffen befreit – beides...

0

Neues Jahr, neue Gesetze: Das ändert sich bei Ernährung und Lebensmitteln

(aid) – Im Jahr 2014 gibt es einige Änderungen im Bereich Lebensmittel und Ernährung. So wird zum Jahresbeginn das blauweiße Logo des „Regionalfensters“ eingeführt. Mit diesem Zeichen können Hersteller freiwillig informieren, woher die Zutaten stammen, wo das Produkt verarbeitet und verpackt wurde. Bereits im Frühjahr sollen mehrere hundert zertifizierte Produkte...

0

Brot selbstgebacken: Schnell gemacht und richtig lecker

Wir backen unser Brot seit etwa einem Monat selbst. Ganz so wie es früher auch mal die Bäcker gemacht hatten. Teig geknetet und rein damit in den Backofen. Der Vorteil: Seitdem wir selbst backen, ist immer frisches Brot im Haus.  Auch den Kindern macht das Backen nicht  nur riesig Spaß,...

0

Ist das noch gut? Tipps zum Umgang mit Lebensmittelresten

Reste vom Raclette, Lachs vom Silvesterbuffet, Salat vom Neujahrsbrunch: Rund um den Jahreswechsel platzt der Kühlschrank aus allen Nähten, weil meistens mehr gekauft als gegessen wird. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) gibt Tipps, wie man mit Resten umgeht und was sich hinter den Haltbarkeitsangaben auf Lebensmittelverpackungen verbirgt.