Markiert: Rückrufe Spielzeug

0

Gesundheitsgefahr: Verbotene Weichmacher in Einkaufskorb mit Kinderkaufladenartikeln von Tanner

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Weichmacher in einem Einkaufskorb für Kinder mit Miniatur-Markenprodukten von Tanner.  Aktuell findet sich dieser zumindest online noch immer bei verschiedenen Händlern. Wenn sie einen solchen Einkaufskorb mit Kinderkaufladenartikeln gekauft haben, empfehlen wir, diesen beim jeweiligen Händler mit Bezug auf diese Meldung zu reklamieren. Übersicht der...

0

Rückruf: Erstickungsgefahr durch Kinderspielzeug „City Tour Bus“ von New Classic Toys

Die Eitech GmbH informiert über den Rückruf des seit dem 26. September 2016 verkauften Kinderspielzeug „City Tour Bus“ von New Classic Toys. Kunden, die diesen „City Tour Bus“ gekauft haben, sollten diesen umgehend auf Vollständigkeit hin untersuchen und aus der Reichweite von Kleinkindern entfernen. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht das...

0

Rapex-Meldung: Gesundheitsgefahr – Weichmacher in „New Sports Badminton-Set“ von VEDES

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über hohe Weichmacher Belastung im New Sports Badminton-Set von VEDES. Der Meldung aus Deutschland zufolge enthalten die Griffe der aus China stammenden Badminton-Schläger den fortpflanzungsgefährdenden Weichmacher DEHP. Betroffene Endkunden sollen sich bitte direkt an die VEDES Zentrale in Nürnberg wenden, so die Antwort auf unsere telefonische Nachfrage.   Übersicht der...

0

Rückruf: Rapex meldet Rückruf für „My first Porsche – Holzauto“ von Porsche Design

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über erhebliche Gefahren für Kleinkinder bei einem Holzspielzeug Auto „My first Porsche“ aus der „Porsche Driver’s Selection“. Der Meldung finnischer Behörden zufolge, können sich die Achsen der aus Polen stammenden Fahrzeuge leicht lösen. Durch die entstehenden Kleinteile besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr für Kleinkinder   Übersicht der...

0

RAPEX Jahresbericht 2017: Mehr als 2200 Produkte vom Markt genommen

Die EU Kommisarin Věra Jourová (Commissioner for Justice, Consumers and Gender Equality) hat den Jahresbericht 2017 des europäischen Warnsystems RAPEX vorgestellt. Im Jahr 2017 wurde das Schnellwarnsystem aktiver von den nationalen Behörden in Anspruch genommen. Die Zahl der vom Markt genommenen Produkte stieg mit 2201 Produkten gegenüber 2016 nur leicht an....

0

Rückruf: Erstickungsgefahr bei Babyspielzeug „Schlüsselbund“

A.I.&E. warnt vor dem Musik Babyspielzeug „Schlüsselanhänger“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen von Untersuchungen festgestellt, dass sich Kleinkinder das Spielzeug zu weit in den Rachenraum stecken können. Schlimmstenfalls bestehe Erstickungsgefahr und die Möglichkeit von Verletzungen Erst im Oktober 2017 hatte MGA Entertainment einen fast identischen Artikel zurückgerufen. Betroffener Artikel...

0

Rückruf: Erstickungsgefahr durch Kleinteile bei Holzspielzeug Rennwagen von Pintoy

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Gefahren durch Kleinteile bei diesen Holzspielzeug Rennwagen von Pintoy. Einer Meldung aus Finnland zufolge können sich bei den Fahrzeugen mit Rückzugsmotor Kleinteile – wie Räder und Achsen – lösen. Wenn ein Kleinkind diese verschluckt, besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr  Wir empfehlen dringend, vorhandene Fahrzeuge auf Vollständigkeit...

0

Rückruf: Erstickungsgefahr – Bloomingville ruft Holz-Spielzeugkameras aus der MINI & KIDS Kollektion zurück

Das dänische Label „Bloomingville“ ruft Holz-Spielzeugkameras aus der MINI & KIDS Kollektion zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann der Auslöser der Kamera abfallen und von Kindern verschluckt werden. Dadurch besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr. Betroffener Artikel Produkt: Holz-Spielzeugkamera Modell: Toy Camera Farben: blau und rose Eltern sollten vorhandene Spielzeugkameras auf Vollständigkeit hin...

0

Rückruf: Bruchgefahr bei Kinderlaufrädern von Peacock

Peacock Bikes informiert über den Rückruf von bestimmten Kinderlaufrädern. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde feststellt, dass bei einzelnen Laufrädern ein aus Kunststoff bestehendes Verbindungsbauteil zwischen Gabel und Lenker des Laufrades für eine Beanspruchung bei kalten bzw. tieferen Temperaturen nicht geeignet ist und brechen kann. Ihr Kinderlaufrad könnte auch davon betroffen...