Markiert: Rückrufe Spielzeug

0

Rückruf: Erstickungsgefahr – Bloomingville ruft Holz-Spielzeugkameras aus der MINI & KIDS Kollektion zurück

Das dänische Label „Bloomingville“ ruft Holz-Spielzeugkameras aus der MINI & KIDS Kollektion zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann der Auslöser der Kamera abfallen und von Kindern verschluckt werden. Dadurch besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr. Betroffener Artikel Produkt: Holz-Spielzeugkamera Modell: Toy Camera Farben: blau und rose Eltern sollten vorhandene Spielzeugkameras auf Vollständigkeit hin...

0

Rückruf: Bruchgefahr bei Kinderlaufrädern von Peacock

Peacock Bikes informiert über den Rückruf von bestimmten Kinderlaufrädern. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde feststellt, dass bei einzelnen Laufrädern ein aus Kunststoff bestehendes Verbindungsbauteil zwischen Gabel und Lenker des Laufrades für eine Beanspruchung bei kalten bzw. tieferen Temperaturen nicht geeignet ist und brechen kann. Ihr Kinderlaufrad könnte auch davon betroffen...

0

Rückruf: Erstickungsgefahr – idee+spiel ruft Badeenten-Set zurück

idee+spiel informiert über den Rückruf eines Badeenten-Set’s, bestehend aus 4 Quietscheenten in verschiedenen Größen (12, 9, 8 und 6 cm lang) Wie mitgeteiltwird, kann sich bei dem Produkt die Quietsche-Pfeife lösen und verschluckt werden. Dadurch besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr für Kleinkinder Betroffener Artikel Artikel: Badeenten-Set Artikelnummer: 100-03637 EAN: 4020838036374 Artikelbeschreibung: Badeentenfamilie...

0

Gesundheitsgefahr durch Flammschutzmittel in Babybuch von Playgro

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über extrem hohe Werte des Flammschutzmittels TCPP in dem nachfolgend aufgeführten Beißbuch (Stoffbuch mit Beißplatte als Zahnungshilfe) von Playgro. TCPP kann aufgrund seiner karzinogenen Eigenschaften und seiner akuten Toxizität für Kinder schädlich sein Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission informiert: Bild(er): RAPEX...

0

Rückruf: Erstickungsgefahr – VTech ruft „Tut Tut Baby Flitzer – Fussballauto“ zurück

Der Spielwarenhersteller VTech ruft das Kinderspielzeug „Tut Tut Baby Flitzer Special Edition Fußball Auto“, das zwischen August 2017 und heute verkauft wurde, zurück. Grund für die Maßnahme ist nach Unternehmensangaben ein Fabrikationsfehler. Das Fahrzeug ist mit einem abnehmbaren Fußball ausgestattet. Dieses Zubehörteil wird auf das Dach gesteckt und kann abgenommen...

0

Rapex-Meldung: Rückruf für LED-Fidget Spinner von „Out of the blue“

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über gefährliche Fidget Spinner von „Out of the blue“. Der Meldung zufolge entspricht das Produkt nicht den europäischen Rechtsvorschriften über die Sicherheit von Spielzeug, vor allem weil die Knopfbatterien für Kinder leicht zugänglich sind. Wird eine Knopfzelle verschluckt, kann dies zu schweren inneren Verletzungen führen....

0

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Schimmelpilze in „Totally Me, Töpfer-Set“ von Toys’R’Us

Toys’R’Us warnt vor dem Artikel „Totally Me, Töpfer-Set“. Wie das Unternehmen mitteilt, können sich in dem der Packung beiliegenden Ton Schimmelpilze befinden. Hierdurch besteht Gesundheitsgefahr, vor allem bei Kindern mit beeinträchtigtem Immunsystem drohen Atemwegsbeschwerden. Angeboten wurde das Set in D/A/CH Das Unternehmen bittet alle Käufer des Töpfer-Sets, dieses umgehend aus der...

0

Keine Verbesserung bei Nickel in Metallspielzeug

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) stellt Ergebnisse der Lebensmittelüberwachung 2016 vor – Teil 4 Die Lebensmittelüberwachungsbehörden in den Bundesländern kontrollieren ebenfalls Verbraucherprodukte auf unerwünschte Stoffe. Bereits 2012 wurde Metallspielzeug im Rahmen des Bundesweiten Überwachungsplans (BÜp) auf das Kontaktallergen Nickel untersucht. Von den 168 untersuchten Spielzeug-Proben lagen 41 (24 %)...

0

Rückruf: Strangulationsgefahr bei Stoff Babypuppe „Sophie“ von Imaginarium

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX warnt vor der Stoff Babypuppe „Sophie“ von Imaginarium. Der Meldung zufolge ist die Kordel des Stoffkörbchens zu lang, wodurch Strangulationsgefahr besteht Imaginarium ist ein Spielzeughändler mit Ladenlokalen in vielen Ländern, Online sind die Artikel auch hierzulande erhältlich   Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz...

0

Rückruf: Erstickungsgefahr – Action warnt vor Blockflöten für Kinder

Die Action Deutschland GmbH informiert über einen Rückruf der Sambro International Ltd. zu einem Produktfehler in einer Lieferung der unten abgebildeten Spielblockflöten. Betroffen ist die Lieferung mit dem Chargencode (Batch Code) X/01/2017, die in dem Zeitraum Juli bis 20. November 2017 in Action-Filialen verkauft wurde. Der Chargencode befindet sich auf...