TV-Tipp: Frontal 21 – Wirkungslose Lebensmittelrückrufe – Gefahr im Essen

Mehrfach in der Woche kommt es zu Rückrufen von Lebensmitteln. Doch Behörden brauchen zu viel Zeit, um Verbraucher vor verunreinigten Produkten zu warnen, beklagen Verbraucherschützer. Außerdem kritisieren sie, dass die Warnungen oftmals zu ungenau ausfallen.

Dadurch werde möglicherweise die Dringlichkeit einer Gefahr, die durch Fremdkörper oder Bakterien wie Salmonellen und Listerien bestehen könnte, nicht deutlich genug. Problematisch sei auch, dass die Unternehmen oft eigenständig kontrollieren und bei Verdachtsmomenten selbst entscheiden können, wann sie die Behörden informieren. Daher fordern sowohl Verbraucherschützer als auch Politiker zusätzliches Personal und mehr Befugnisse für die Lebensmittelkontrolle.

Wie dramatisch die Folgen verunreinigter Lebensmittel sein können, zeigt der EHEC-Ausbruch 2011 in Norddeutschland. Damals starben mehr als 50 Menschen an der Infektion. Auslöser für die Ansteckung sollen mit hoher Wahrscheinlichkeit ägyptische Sprossen gewesen sein.

Frontal 21
Dienstag, 30. Januar 2018, 21.00 Uhr im ZDF

„Frontal 21“ hat ein Opfer des EHEC-Erregers getroffen, der Teile des Gehirns der jungen Frau befallen hatte. Nach drei Wochen im Koma musste sie wieder sprechen lernen und kann sich bis heute nur mit Hilfe eines Rollstuhls fortbewegen.

Quelle: ZDF Presse und Information
Internet: https://www.zdf.de/politik/frontal-21

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Jasna Sundelin sagt:

    Seit 25 Jahren lebe ich in Deutschland.
    Ich bin Dipl. Lebensmittelingeneurin.
    20 Jahre lang war mein Diplom in diesem Land nicht anerkannt.
    Ich bekamm in keinem Bereich der Lebensmittelbranche einen Job.
    Seit 5 Jahren ist mein Diplom nun annerkannt.
    Trotzdem bekomme ich keine Stelle.
    Einersets hat der Staat kein interesse, andererseits ist die Loby der Industrie so stark das freie Mitarbeiter auf dem Markt keine Chancen haben, nicht einmal mit Hilfe des ArDeutschland. Es wundert mich nicht, das man in Deutschland minderwertige Produkte verzehren muss.
    Egal was es uns mehr kosten würde, unsere Gesundheit sollte es uns allen wert sein.
    Gerne würde ich in diesem Bereich einmal Arbeiten, wenn auch zu niederigen Konditionen, nur um den Missstand aufzuzeigen und wenigsyens Teilweise mit zu beseitigen.
    Wer erliches Intetesse hat, kann sich gerne bei mir melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.