Ratgeber – so gestalten Sie ein kinder- und familienfreundliches Wohnzimmer

Das Wohnzimmer bildet, neben der Küche bzw. dem Esszimmer, meist einen Mittelpunkt des familiären Zusammenlebens. Umso ratsamer ist es, dieses Zimmer kinder- und familienfreundlich zu gestalten und einzurichten.

In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen hierzu einige praktische Tipps und Inspirationen mit auf den Weg geben, die Sie jederzeit in den eigenen vier Wänden umsetzen können.

Ratgeber – so gestalten Sie ein kinder- und familienfreundliches Wohnzimmer

Für pflegeleichtes Bodenmaterial entscheiden

Wenn Sie zufällig gerade dabei sind, Ihr zukünftiges Haus oder Ihre zukünftige Wohnung zu gestalten, achten Sie darauf, möglichst pflegeleichtes, robustes und gleichzeitig warmes Bodenmaterial zu wählen – denn Kinder verbringen beim Spielen viel Zeit auf dem Boden.

Gut geeignet sind beispielsweise Böden aus Eichenholzdielen. Als günstigere Lösung bieten sich auch andere robuste Beläge wie Fliesen an, die für die Kinder durch einen als kinderfreundlich befundenen Teppich ergänzt werden können. Außerdem praktisch an dieser Lösung: Teppiche können auf perfekte Art und Weise als Raumtrenner dienen.

Mehr Platz zum Spielen – den Couchtisch durch einen Beistelltisch ersetzen

Falls es Ihrem Wohnzimmer etwas an Platz mangelt können Sie in Erwägung ziehen, einen unter Umständen sperrigen Couchtisch durch einen Beistelltisch zu ersetzen.

Als solche sehr gut geeignet sind beispielsweise kleine Tische im runden Design, wenn diese die richtige Höhe haben, aus stabilem Material gefertigt sind und den preislichen Rahmen nicht sprengen.

Wenn die Kinder älter werden, kann der Beistelltisch entweder behalten werden oder in einen anderen Raum weichen, wenn der große Couchtisch zurückkehrt.

Die richtigen Farben für kinderfreundliche Möbel

Auch wenn Sie vielleicht zu den Menschen gehören, die grundsätzlich Möbel in hellen Farbtönen bevorzugen – ziehen Sie in Erwägung, für das familienfreundliche Wohnzimmer auf Einrichtungsgegenstände in dunkleren Farben zurückzugreifen, vor allem, wenn Sie noch kleinere Kinder haben.

Als Ausgleich können Sie auch die Wände und Türen des Zimmers in helleren Farbtönen gestalten. Dadurch wirkt das Wohnzimmer nicht zu dunkel und zur gleichen Zeit sind Ihre Möbel etwas widerstandsfähiger gegenüber Schmutz und Abnutzung.

Vorsicht bei Zerbrechlichem und Einrichtungsgegenständen, die verschluckt werden könnten

Nehmen Sie am besten vollständig Abstand von zerbrechlichen Einrichtungsgegenstände oder positionieren Sie diese in einer Höhe, die von den Kindern nicht erreicht werden kann. Achten Sie auch darauf, dass der Gegenstand nicht durch eine Kollision mit einem Möbelstück aus großer Höhe auf den Boden fallen kann.

Besondere Vorsicht ist zudem gegeben bei allen Gegenständen, die so klein sind, dass sie von Ihren Kindern verschluckt werden könnten. Verbannen Sie solche Gegenstände am besten vollständig aus Ihrem Haushalt oder positionieren Sie auch diese Gegenstände an Stellen, die von Ihren Kindern unter keinen Umständen erreicht werden können.

Rund 300.000 Kinder verunglücken Jahr für Jahr in den eigenen vier Wänden. Häufig sind es umkippende Möbel oder Flachbildfernseher, die ein ganz erhebliches Risiko für Kinder darstellen. Immer wieder werden Kinder durch umstürzende Möbel schwer verletzt oder gar getötet. Daher von uns der eindringliche Appell an Eltern und Großeltern, alle Möbelstücke, die höher als 60cm sind entsprechend an der Wand zu befestigen um ein Kippen zu verhindern

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.