Rapex-Meldung: Gesundheitsgefahr – Blei in Kinderarmbanduhr von Pylones

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Blei in Kinderarmbanduhren „Funny time animal “ von Pylones. Auch in Deutschland gibt es inzwischen einige Stores des französischen Unternehmens sowie einen deutschsprachigen Onlineshop.
Aufgrund der Giftigkeit von Blei raten wir, vorhandene Uhren nicht weiters zu tragen und zu entsorgen, bzw. dem Handel zurückzubringen

Infobox Blei

Blei reichert sich selbst bei Aufnahme kleinster Mengen, die über einen längeren Zeitraum stetig eingenommen werden, im Körper an, da es z. B. in Knochen eingelagert und nur sehr langsam wieder ausgeschieden wird. Blei kann so eine chronische Vergiftung hervorrufen, die sich unter anderem in Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abmagerung und Defekten der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur zeigt. Bleivergiftungen sind besonders für Kinder und Schwangere gefährlich. Es kann auch Fruchtschäden und Zeugungsunfähigkeit bewirken. Im Extremfall kann die Bleivergiftung zum Tod führen.

mehr bei wikipedia >

 

Übersicht der RAPEX-Meldung
Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission informiert:

Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2017 – Bilder anklicken für Detailansicht


Rapex Wochenmeldung: 41 / 2017
Rapex Nummer: A12/1400/17
meldender Mitgliedsstaat: Frankreich
Kategorie: Schmuck und Uhren
Produkt: Kinder Armbanduhr
Marke: Pylones
Name: Funny time animal
Artikelnummer: 24792
Lot- oder Chargennummer: 1 17 4074
Barcode / EAN / GTIN: unbekannt
Beschreibung: Armbanduhr mit Metallteilen. Das Uhrenarmband besteht aus einem kunststoffbeschichteten Metallband. Der Körper der Uhr ist in einem Kunststoffgehäuse eingeschlossen, das den Kopf eines Tieres darstellt.
Herkunftsland: China
Produktrisiko: Die Verstellknöpfe der Uhr enthalten Blei (Messwert: 2,8% nach Gewicht). Blei ist sowohl für die menschliche Gesundheit als auch für die Umwelt gefährlich
Risikoeinstufung: ernst
Weiteres: Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung.
Maßnahmen: Maßnahmen der öffentlichen Hand (an: Importeur): Die Vermarktung des Produkts muss vorherigen Bedingungen unterliegen

Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – 2017

Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche Übersetzung dieser Meldung: © Cleankids-Magazin / 2017 Lizenznummer: LP-028-DE

Die Verantwortung für die Übersetzung obliegt Cleankids-Magazin
Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

 



* Die Bewertung bezieht sich auf die Information der Endverbraucher durch das Unternehmen bzw. den Hersteller 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.