Unwetterwarnung: Sturmtief XAVIER zieht über Norddeutschland

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor einem Sturmtief, welches in der Nacht zum Donnerstag dem Nordwesten, Westen und der Mitte starken bis stürmischen Wind bringt, von der Nordsee über Schleswig Holstein bis nach Mecklenburg-Vorpommern ist weiterhin teils kräftiger Regen angesagt. Im Bergland treten häufiger Sturmböen auf, exponiert schwere Sturmböen. Es ist außerdem mit teils schweren Sturm- und Orkanböen von 80 km/h bis 120 km/h zu rechnen. Entsprechende Unwetterwarnungen sind bereits aktiv. 

Besonders heftig wird der Sturm laut Kachelmannwetter morgen Nachmittag in der Region Leipzig bis Dresden. Vermeiden Sie Aufenthalte im Freien, meiden Sie Wälder!

Aktuelle Wetterentwicklung

Am Donnerstag von der Nordsee und Niedersachsen bis zur Oder, Neiße und nach Sachsen einzelne schwere Sturmböen, Bft 10, um 100 km/h. Bei Gewittern auch einzelne orkanartige Böen um 110 km/h, Bft 11. Im Norden teils stark böiger Wind, an der See sowie auf Berggipfeln stürmische Böen und Sturmböen, auf dem Brocken und auf den Nordseeinseln auch schwere Sturmböen bis 100 km/h(Bft 10). Im Norden gebietsweise Dauerregen. Von Mittwochnachmittag bis Donnerstagnachmittag 30 bis 50 mm Regen. An der Ostsee örtlich Gewitter mit Sturmböen.

(Quelle: DWD)

infoBitte unbedingt die Warnungen des DWD beachten >>

 

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.