Raclette – Grillen mit der ganzen Familie, egal ob im Sommer oder Winter

Nicht nur vergangene Weihnacht zählte ein „Raclette-Grill“ zu den am meisten verkauften Produkten beim Onlinehändler Amazon.de [1] und nicht ohne Grund gewinnt man den Eindruck, dass mehr und mehr Familien mit Kindern einen solchen Grill besitzen.

Raclette – Grillen mit der ganzen Familie, egal ob im Sommer oder Winter

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, um was es sich bei einem Raclette-Grill eigentlich handelt, warum sich dieser besonders gut für Familien eignet und für welche Art von Raclette-Grill Sie sich am besten entscheiden sollten, wenn Sie noch keinen besitzen. Zudem geben wir Ihnen am Ende noch einige Anregungen mit auf den Weg, welche Lebensmittel Sie bei Ihrem nächsten – und möglicherweise ersten Raclette überhaupt – verwenden können.

Was ist ein Raclette-Grill und warum empfiehlt sich diese Art von Grill besonders für Familien?

Bei einem Raclette-Grill handelt es sich um eine besondere Art von Elektrogrill. Der wichtigste Unterschied besteht darin, dass beim Raclette-Grill kleine Pfännchen unter den Hauptgrill gestellt werden können. Dies ermöglicht es, Speisen dort portionsweise zu erhitzen und mit Käse zu überbacken [2].

Doch weshalb sind Raclette-Grills gerade für Familien so empfehlenswert? Hierfür sind mehrere Faktoren verantwortlich. Zum einen kann jeder die Dinge, die er besonders gerne mag, auf den Grill legen oder mit Käse überbacken und einen Bogen um Lebensmittel machen, die ihm nicht schmecken. Gerade bei in Hinblick auf das Essen sehr wählerischen Kindern kann dies ein echter Segen sein. Zum anderen kommt beim Raclette garantiert keine Langeweile auf, da jeder sein Essen letztlich selbst zubereitet. Gerade den Kindern bereitetet dies alles in der Regel sehr viel Freude, da sie selbst bestimmen können was es zu essen gibt und sie außerdem endlich einmal selbst „kochen“ dürfen. Erwachsene freuen sich hingegen vor allem über die interessanten Gespräche, die beim in der Regel mindestens eine Stunde dauernden Raclette oftmals zustande kommen.

Welcher Raclette-Grill eignet sich am besten für Familien?

Eine pauschale Empfehlung abzugeben ist schwer, grundsätzlich ist aber ein Gerät für acht Personen wie beispielsweise der Clatronic RG 3518 oder der Klarstein Chateaubriand 5051 [3] anzuraten. Denn auch wenn Ihre Familie vielleicht weniger als acht Personen zählt sollten Sie damit rechnen, dass auch befreundete Familien oder Oma und Opa einmal zum Raclette vorbeischauen.

Einen guten Anhaltspunkt wie gut ist bieten dabei Kundenbewertungen im Internet. Achten Sie jedoch darauf zu überprüfen wie seriös die Plattform ist, auf der die Bewertungen veröffentlicht wurden. Denn gefälschte Kundenwertungen sind im Netz heutzutage leider an der Tagesordnung.

Die besten Zutaten für das Raclette

In Bezug auf die Zutaten sind Ihren Ideen beim Raclette keinerlei Grenzen gesetzt. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen einige Lebensmittel, die sich erfahrungsgemäß sehr gut für ein Raclette mit der ganzen Familie eignen.

Käse: Wählen Sie einen beliebigen Käse aus, der gut schmilzt. Gut eignen sich zum Beispiel der typische „Raclette“-Käse, aber auch Gouda, Cheddar und Camembert.

Gemüse: Blumenkohl, Brokkoli, Champignons, Paprika, Tomaten, Zwiebeln und Zucchini.

Obst: Ananas, Bananen, Preiselbeeren und Feigen.

Fleisch und Wurst: Filet vom Rind, Schwein oder Geflügel sowie Speckwürfel und in kleine Scheiben geschnittene Würstchen

Fisch und Meeresfrüchte: Fischfilet, geräucherter Fisch, Krabben, Garnelen, Tintenfisch und Muscheln.

Quellen:

[1] https://www.marketing-boerse.de/News/details/1652-Alexa-Geraete-fuehren-Bestseller-Liste-zum-Weihnachtsgeschaeft-auf-Amazoncom-an/136309
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Raclette
[3] http://www.raclettegrilltest.com/category/raclette-grills-fur-8-personen/

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...