Vier Tipps für ein schöneres Kinderzimmer für jeweils unter 20 Euro

Eltern geben Jahr für Jahr viel Geld für die Gestaltung und Einrichtung von Kinderzimmern aus. Doch wenn Sie das nächste Mal mit dem Gedanken spielen das Kinderzimmer neu zu gestalten, halten Sie für einen Moment inne. Denn ein schönes Kinderzimmer muss nicht teuer sein. Das zeigen die fünf nachfolgenden Tipps für ein schöneres Kinderzimmer für jeweils weniger als 20 Euro.

Vier Tipps für ein schöneres Kinderzimmer für jeweils unter 20 Euro

Tipp 1 – Grünpflanzen
Schöne Pflanzen gibt es in der Gärtnerei oder im Baumarkt bereits für rund 10 Euro pro Stück. Warum also nicht auch im Kinderzimmer ein paar Pflanzen aufstellen, wenn das Kind damit einverstanden ist?
Empfehlenswert sind hier freilich eher pflegeleichte Pflanzen wie zum Beispiel Kakteen oder Zimmerpalmen. Vielleicht können Sie mit Ihrem Kind dann sogar einen „Vertrag“ schließen, dass es sich selbst um die Pflanzen kümmern muss – eine perfekte Möglichkeit auch für kleinere Kinder, um zum ersten Mal Verantwortung für etwas zu übernehmen.

Tipp 2 – Wandaufkleber
Wandaufkleber bieten nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten für das Kinderzimmer. Egal ob Disney Prinzessinnen oder Star Wars – so gut wie jedes Thema kann hier aufgegriffen werden. Aufkleber können sowohl vorgefertigt gekauft als auch selbst gestaltet und ausgedruckt werden. Preislich liegt ein Aufkleber dabei – abhängig auch von seiner Größe – in der Regel im Bereich von lediglich 2 und 10 Euro [1].

Tipp 3 – Möbel bauen aus Kartons
Wenn Sie gerne basteln könnten Sie neue Möbel für das Kinderzimmer auch ganz einfach selbst bauen, beispielsweise aus Karton [2]. Am Ende des Artikels haben wir Ihnen hierzu eine Liste mit Ideen für Ihr „Bau-„ bzw. Bastelprojekt verlinkt.
Die hieraus entstehenden Möbel schlagen dabei gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Sie sparen sich unter Umständen Geld, das Sie sonst für den Möbelkauf hätten verwenden müssen, Sie peppen das Kinderzimmer durch individuell gestaltete Möbel auf und schaffen gleichzeitig auch noch eine tolle neue Freizeitbeschäftigung für sich selbst und Ihre Kinder.

Tipp 4 – Die „Postkartenwand“
Anstatt Postkarten von Freunden oder der Familie in einem Schuhkarton zu sammeln oder diese wegzuwerfen könnten Sie diese einfach mithilfe von Tesa oder von Klebestreifen an einer Wand im Kinderzimmer anbringen. So eine „Postkartenwand“ sieht gut aus, ist günstig und weckt bei den Kindern die Reiselust.
Alternativ – falls Sie wenige Postkarten erhalten – können Sie es auch einfach zur Gewohnheit machen, auf jedem Ausflug und auf jeder Reise selbst eine Postkarte für Ihre „Postkartenwand“ zu kaufen und auf diese Weise für wenige Euro gemeinsame Erinnerungen festzuhalten und gleichzeitig das Kinderzimmer zu verschönern.

Quellen:
[1] https://www.clickandprint.de/ShopWandaufkleber.php?UID=15018620623C0766A9F2D824D668DB9ECE5E4A15DB598498AECAF56
[2] https://www.pinterest.de/explore/karton-m%C3%B6bel/?lp=true

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

 

Das könnte Dich auch interessieren...