Herbstferien in Amsterdam

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Wie so viele internationale Metropolen hat auch Amsterdam weit mehr als die typischen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Zudem gibt es neben berühmten Grachtentouren und verwinkelten Gassen einige Aktivitäten, die besonders für Kinder geeignet sind. Ein Familienurlaub in der niederländischen Hauptstadt bietet somit für Groß und Klein eine Anzahl an „TO-DOS“ abseits der touristischen Klischees.

Nachdem Holland flächenmäßig fast 9-mal in Deutschland passen würde, lassen sich auf Grund der kurzen Distanzen von Amsterdam aus problemlos Tagesausflüge in die umliegenden Städte planen. Auch wenn sich das Wetter in Holland nicht immer vorhersagen lässt, gibt es genug Möglichkeiten, um Amsterdam bei Schön- als auch bei Schlechtwetter zu entdecken.

Unterwegs in Amsterdam

Je nach der Ankunftszeit und der Lage des Hotels in Amsterdam, würde sich ein erster Spaziergang entlang der Grachten und alten Häuser empfehlen. Bei den Touristeninformationen gibt es kostenlose Stadtpläne, die für den Aufenthalt bestimmt nützlich sind. Um möglichst viel von der Stadt zu sehen, sollte man so gut es geht zu Fuß unterwegs sein. Falls jedoch einmal eine Distanz schneller bewältigt werden soll, kann man in jeder Straßenbahn Tagestickets für 24, 48 oder 72 Stunden kaufen. Diese kosten von € 13,50 – € 33,50 pro Ticket. Mit diesem gelösten Ticket kann man alle U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse, die von GVB Connexxion oder EBS betrieben werden nutzen.

Neben den typischen Sehenswürdigkeiten wie dem Rijksmuseum, dem Anne-Frank- Haus und dem Damplatz gibt es einiges zu bestaunen, das auch für Kinder interessant und spannend ist.

Aktivitäten in Amsterdam für Kinder

Da Amsterdam eine echte Radfahrstadt ist, sollte man besonders mit Kleinkindern beim Überqueren der Straßen Acht geben. Wer jedoch mit Kindern über 9 Jahren unterwegs ist, kann sich beim Radverleih unterschiedlichste Räder mieten und sich unter die Fahrradgemeinschaft der Stadt mischen. Egal ob jeder auf einem eigenen Rad unterwegs ist oder auf einem Tandem – Spaß für die ganze Familie ist garantiert!

Nachdem auf den Straßen immer viel los ist, empfiehlt sich eine gemütliche Tour durch den bekannten Vondelpark. Im nahegelegenen MacBike kann man den passenden Fahrradtyp stunden- oder tageweise mieten. Auch die berühmten Grachten können bei einer Bootstour ab 16,00 € erkundet werden.

Informationen rund um die Stadt und ihre Besonderheiten kann man während der Tour über Kopfhörer erhalten. Wer jedoch lieber die Grachten auf unterhaltsame Weise und auf eigene Faust entdecken möchte, kann sich ab einem Stundenpreis von 9,00 € ein Tretboot mieten.

Hierfür empfiehlt sich ebenfalls ein Stadtplan, um nicht in den vielen Kanälen den Überblick zu verlieren.

Biobauernhof Amsterdam

Nur Wenige wissen, dass man im großen Amsterdamer Stadtwald Amsterdamse Bos nicht nur spazieren und auf den Grünflächen Frisbi spielen kann. Ein besonderer Tipp ist der Hof Ridammerhoeve im Amsterdamse Bos. Mittwoch bis Montag, von 10:00 bis 17:00, kann man hier mehr als 150 Ziegen und Zicklein herumlaufen sehen und beim Bürsten oder Melken helfen. An Samstagen kann man beim Herstellungsprozess wie aus frischer Ziegenmilch Käse hergestellt wird zusehen. Während die Eltern hier die schöne Natur des Parks genießen, können die Kleinen herumtoben, Tiere streicheln oder mit dem Rad über die Waldwege des Bio-Bauernhofs sausen. Der Eintritt ist hier für alle kostenlos und verspricht eine abwechslungsreiche Zeit im Amsterdamer Stadtleben.

Amsterdam bei Regen

Sollte das Wetter jedoch mal nicht so mitspielen wie gewünscht, gibt es neben einem Besuch im Madame Tussauds oder dem Amsterdam Dungeon eine Anzahl an Aktivitäten im Trockenen. In Amsterdam gibt es eine große Anzahl an Museen, aber welche eignen sich für einen Besuch mit Kindern?

Alle diejenigen, die sich für Schiffe interessieren, empfiehlt sich ein Besuch auf dem East Indiaman Amsterdam. Hier erfährt man alles rund um das Leben und die Arbeit auf einem Schiff. Auch eine Besichtigung im Schifffahrtsmuseum sollte man sich nicht entgehen lassen.

Museum für Kinder

Im Nemo, dem Wissenschaftsmuseum für Kinder, kann man Seifenblasen machen, die so groß sind, dass man darin stehen kann oder herausfinden, warum Wasser durchsichtig ist. Hier bekommen Kinder die Möglichkeit Themenbereiche aus der Biologie und der Physik auf spielerische Weise zu erforschen. Das Museum liegt direkt am Amsterdamer Bahnhof und ist somit gut zu erreichen, der Eintritt kostet 11,50 € und für alle unter 3-Jährigen ist der Eintritt kostenfrei.

Eines der wohl berühmtesten Museen in Amsterdam ist das Van Gogh Museum, doch nur die wenigsten wissen über die Sonderangebote für Kinder Bescheid. Wenn man am Informationsstand nach der Schatzsuche „Treasure Hunt“ fragt, bekommt man Aufgabenstellungen die durch das ganze Museum führen. Nach dem Beantworten aller Fragen bekommt man sogar ein kleines Geschenk. Zudem gibt es die Entdeckungstour „Reisen mit Vincent“, Workshops für Kinder oder Familien Touren. Für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren ist der Eintritt frei und je nach gewählter Tour mit oder ohne Audio-Begleitung kostet der Eintritt für Erwachsene von 17,00 € bis 22,00 €.

Als absoluter Geheimtipp bei Schlechtwetter gilt der unterirdische Indoor-Spielplatz. Wo die Bauarbeiten des ursprünglich geplanten Autotunnel in der Hälfte gestoppt wurden, befindet sich nun TunFun. Die Spielbaustelle mit einem Labyrinth, Rutschen, Minikino und Springkissen ist täglich von 10:00 bis 18:00 geöffnet und für Kinder bis 12 Jahren zu einem Eintrittspreis von 7,50 € zugänglich. Alle anderen können kostenlos in TunFun ihren Kleinen beim Herumtoben zusehen, sich am gratis WLAN erfreuen oder einen Snack am Imbissstand genießen.

Ausflugsziele

Wer gerne seinen Aufenthalt in Amsterdam mit Zwischenausflügen gestalten möchte, hat hier dank der guten Zugverbindungen einige Möglichkeiten.

Ein fantastisches Reiseziel für einen Halbtagsausflug ist das alte Fischerdorf Volendam. Der authentische holländische Charakter spiegelt sich in den Häusern am alten Hafen wider und neben dem idyllischen Flair kann man ausgezeichnete frische Fischspezialitäten kosten. Volendam lässt sich leicht mit dem Bus 316 vom Bahnhof Amsterdam Centraal erreichen. Für € 10,00 erhält man ein Tagesticket mit welchem man mit der Busline den ganzen Tag durch die holländische Landschaft fahren kann. Somit kann man bei den Halten beispielsweise die Stadt Edam besichtigen oder die Halbinsel Marken, auf der man Holland wie aus dem Bilderbuch entdecken kann.

Ein weiterer Halbtagesausflug lasst sich leicht zu den Windmühlen in Zaanse Schans planen. Auch diese lassen sich gemütlich vom Bahnhof in Amsterdam mit dem Bus 891 in 25 Minuten erreichen. Hier erhält man einen guten Eindruck vom Leben in Holland im 17. und 18. Jahrhundert. Die alten Häuser, Mühlen und der Käse- und Milchbetrieb macht dieses Gebiet für Groß und Klein zu einer spannenden Entdeckungstour.

Wer gerne seinen Urlaub in Holland am Meer verbringen möchte, kann in nur 30 Minuten mit dem Zug von Amsterdam Centraal einen der Strände nahe der Stadt entdecken. Ab 5,00 € für eine Zugticket kann man hier auch im Herbst die sonnigen Stunden am Strand verbringen. Neben Drachensteigen und Strandspaziergängen kann man auch den Nationalpark Zuid-Kennemerland entdecken.

Wer sich gerne einen ganzen Tag Zeit nehmen möchte, sollte unbedingt einen Tagesausflug nach Rotterdam und Den Haag machen. Mit dem Zug erreicht man beide Städte nach ca. 40 Minuten und zahlt ungefähr € 30,00 nach Rotterdam und € 25,00 nach Den Haag für Hin und Retour.

Rotterdam ist in erster Linie als die Architekturstadt Hollands bekannt. Hier kann man einzigartige Wolkenkratzer bewundern, gemütlich shoppen oder Museen und Sehenswürdigkeiten besuchen. Ein absolutes Highlight für Jüngere ist der Diergaarde Blijdorp in Rotterdam, einer der schönsten Tiergärten in ganz Europa. Von der afrikanischen Savanne bis zum australischen Great Barrier Reef lässt der Zoo, zu einem Eintrittspreis von € 23,00 für Erwachsene und € 19,00 für Kinder bis 12 Jahren, einen um die ganze Welt reisen.

In Den Haag kann man nicht nur den Sitz der Regierung und der königlichen Familie besichtigen, sondern auch einen Stadtbummel oder Spaziergänge am Strand unternehmen. Eine abenteuerliche Familienattraktion ist der Vergnügungspark Drievliet, im Herzen von Den Haag. Eine große Auswahl an abenteuerlichen Fahrattraktionen und Spielflächen sorgt für Spaß für die ganze Familie. Der Eintrittspreis liegt hier bei ungefähr € 20,00.

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...