Unwetterwarnung – Lokal teils extreme Unwetter mit Starkregen und Hagel – Tornados möglich

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt – abgesehen vom Nordwesten – vor schweren Gewittern mit sehr hoher Unwettergefahr. Die Unwettergefahr steigt in den betroffenen Gebieten schnell an. Lokal eng begrenzte Unwetter bringen zunächst größeren Hagel über 5 cm und Starkregen über 35l in kurzer Zeit. Es ist außerdem mit teils schweren Sturm- und Orkanböen von 80 km/h bis 120 km/h zu rechnen. Entsprechende und zum Teil extreme Unwetterwarnungen sind bereits aktiv. Des Weiteren sind die Bedingungen von vereinzelten Tornados besonders in der nördlichen Mitte und im Nordosten recht gut.

Aktuelle Wetterentwicklung

Abgesehen von Teilen Nordwest- und Westdeutschlands und vom östlichen Alpenrand teils kräftige Gewitter mit Unwettergefahr. Dabei lokal schwere Sturmböen oder einzelne orkanartige Böen, heftiger Starkregen und größerer Hagel wahrscheinlich. Von Westen aufziehend und rasch nach Nordosten übergreifend Gewitter mit Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm und Sturmböen um 80 km/h. Dabei auch gebiets- und strichweise 35 l/qm innerhalb von 6 Stunden. Im Süden und Osten am Dienstag gebietsweise starke Wärmebelastung. Auf Alpengipfeln Sturm- und schwere Sturmböen bis Bft 10 (95 km/h) aus Süd bis Südwest.

(Quelle: DWD)

Lebensgefährlich

Wer ein Kind, einen älteren Menschen oder auch ein Tier bei brütender Hitze in einem Auto entdeckt, muss Zivilcourage beweisen und sofort handeln. Bereits wenige Minuten in einem in der Sonne abgestellten Fahrzeug können ausreichen, damit ein Kleinkind oder Baby kollabiert. Ist der Halter nicht auszumachen, sofort einen Notruf absetzen (112 gilt EU weit)  und im Zweifelsfall die Scheibe einschlagen!

Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr!

Bedingt durch die Hitze werden viele auch in den Abendstunden an Badeseen verbringen. 

Verlassen Sie bei nahendem Unwetter sofort Badeseen und Freibäder!

Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

 

infoBitte unbedingt die Warnungen des DWD beachten >>


UV-Index Prognosen >>

 

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...