CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

19.7.2017   |   Aktuell - Allgemein

Unsere Petition zum Verbot von Weichmachern am 7.9.2017 im EU-Petitionsausschuss

Unsere Petition zum Verbot von Weichmachern in Gegenständen und Konsumgütern wird am 07.09.2017 in Brüssel auf der Tagesordnung der Sitzung des Petitionsausschusses stehen und behandelt werden

Unsere Stammleserinnen und Leser werden sich vielleicht noch erinnern. Ich hatte am 03.10.2012 eine Petition zum Verbot von Weichmachern in Gegenständen und Konsumgütern angestrengt. Die Petition mit der Id-Nr. 36701 wurde damals leider nur 1068x Unterzeichnet.

Aber ein kleiner Erfolg war es dennoch, denn der Deutsche Bundestag hatte die Petition am 04.12.2014 abschließend beraten und beschlossen, diese mit Datum 04.12.2014 dem Europäischen Parlament zuzuleiten. Dort wurde diese unter Petition Nr. 0030/2015 auch zugelassen.

Heute nun kam die Benachrichtigung, dass die Petition auf der Tagesordnung der Sitzung des Petitionsausschusses steht, die am 07.09.2017 in Brüssel stattfinden wird. Sie wird voraussichtlich gegen 15:15 Uhr behandelt werden.

Die Aussprache im Ausschuss kann als Webcast live verfolgt werden, oder als Aufzeichnung ab dem darauffolgenden Tag.

Nun heißt es „Daumen drücken“ !!!

Webcast verfolgen >   Petition im Wortlaut als PDF >

Auszug aus der Begründung des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestags

…Die bisherigen Bewertungen der Europäischen Union beziehen sich jeweils auf einzelne Stoffe. Das mögliche Zusammenwirken mehrerer Phthalate wird hingegen nicht bewertet. In jüngster Zeit setzt sich allerdings die Auffassung durch, dass bestimmte Phthalate als Gruppe bewertet werden sollten, weil sich ihre Wirkungen addieren können.

Angesichts der unzureichenden Bewertung der von interagierenden Phthalaten ausgehenden Gefahren für die menschliche Gesundheit spricht sich der Petitionsausschuss dafür aus, die Petition dem Europäischen Parlament zuzuleiten.


pdfLesenswert…
Die vollständige Begründung als PDF >>

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

UPDATE 22.08.17 – Fipronil in Eiern – weiterer neuer Stempelcode betroffen

UPDATE 22.08.17 – Fipronil in Eiern – weiterer neuer Stempelcode betroffen

UPDATE 22.08.2017-12:30 Uhr Heute wurde erneut ein Stempelcode veröffentlicht. Unterdessen warnt das europäische Schnellwarnsystem RASFF vor Eigelb-Pulver aus Deutschland,..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Fipronil in Eiern
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse