Samsung Galaxy S8 und S8+: Blamage im Falltest

Die neuen Samsung-Topmodelle Galaxy S8 und S8+ sind so empfindlich wie kaum ein anderes Smartphone. Im Test der Stiftung Warentest überstanden die Geräte den obligatorischen Falltest nur schwer angeschlagen: Risse und Sprünge auf den Displays, an den Ecken war das Glas sogar zersplittert.

Zersplitterte Ecken nach dem Falltest - Bildnachweis: Stiftung Warentest

Zersplitterte Ecken nach dem Falltest – Bildnachweis: Stiftung Warentest

In der Falltrommel mit 80 Zentimetern Fallhöhe müssen Smartphones üblicherweise 100 Stürze weitestgehend unbeschadet überstehen, damit sie in diesem Prüfpunkt nicht abgewertet werden. Abgesehen von kleinen Kratzern oder leichten Dellen meisterten in den vergangenen Jahren die meisten getesteten Smartphones den Falltest ohne nennenswerte Schäden.

In puncto Technik und Handhabung sind die Galaxy-S8-Modelle insgesamt Spitzenklasse. Doch ohne Schutzhülle sollten sie nicht benutzt werden, empfehlen die Tester, auch wenn damit das edle Design der Geräte nicht mehr gut zur Geltung kommt. Ihr Versagen im Falltest kostet die neuen Samsung-Flaggschiffe eine Top-Platzierung im Testfeld.

Der vollständige Testbericht ist unter www.test.de/galaxy-s8 veröffentlicht, bessere Geräte sind in der Online-Datenbank mit mehr als 350 getesteten Smartphones unter www.test.de/smartphones zu finden.

Quelle: Stiftung Warentest
Internet: www.test.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...