CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

21.4.2017   |   Ernährung - Schwangerschaft & Baby

Keine Angst vor Blähungen: Stillende können Linsen, Kohl und Knoblauch essen

Verträgt Mutter die Nahrungsmittel, kommt damit auch das Baby klar

Stillende Mütter brauchen aus Sorge vor Blähungen bei ihrem Baby nicht auf Linsensuppe oder Grünkohl zu verzichten. „Verträgt die Mutter solche Nahrungsmittel, tut es das Kind auch“, sagt die Ärztin, Still- und Laktationsberaterin Gudrun von der Ohe aus Hamburg im Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

Auch Knoblauch ist kein Problem: Das Kind akzeptiert die Muttermilch trotzdem. „Ein Baby kennt die Geschmacksstoffe aus dem Fruchtwasser, später erkennt es diese in der Milch wieder“, so die Expertin. Isst die Mutter gern Zitrusfrüchte, Chili und Co., rät Gudrun von der Ohe: „Probieren Sie in kleinen Mengen aus, wie Ihr Kind auf Fruchtsäuren oder scharfes Essen reagiert.“ Manche Babys bekommen einen wunden Po, viele vertragen solche Lebensmittel aber wunderbar.

Mineralwasser mit Kohlensäure können stillende Mütter bedenkenlos trinken: Die Kohlensäure gelangt nicht in die Muttermilch. Auch den geliebten Morgenkaffee muss sich keine Stillende verkneifen. „Allerdings kann Koffein bei Kindern zu Unruhe führen“, erklärt Apothekerin Julia Bark aus Kaiserslautern – der Stoff geht in die Muttermilch über. Daher sollten Stillende Kaffee nur in gemäßigten Mengen zu sich nehmen. Julia Barks Tipp: „Kaffee oder andere koffeinhaltige Getränke nicht mehr am Nachmittag oder am Abend trinken, damit die Nachtruhe entspannt bleibt.“

Quelle: Apothekenmagazin „BABY und Familie“
Internet: www.baby-und-familie.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Vegane Ernährung: Stillende Frauen sollten Kinder- und Jugendarzt verständigen

Vegane Ernährung: Stillende Frauen sollten Kinder- und Jugendarzt verständigen

Bei veganer Ernährung kann ein Mangel an Kalzium, Vitamin D, Jod, Zink, Eisen, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B2 und vor allem Vitamin B12 entstehen. „Stillende Frauen haben –..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse