Misshandlungsvorwürfe: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Waldorf-Kita in Eutin

Schwere Vorwürfe gegen die Waldorf-Kita in Eutin stehen einem Bericht des Ostholsteiner-Anzeigers im Raum. Misshandlungen körperlicher aber auch seelischer Natur soll es dort gegeben haben. Einem Kind soll gar die Hand über eine brennende Kerze gehalten worden sein, weil dieser angeblich „böse“ war.

kinder-angst

Eltern haben inzwischen Anzeige erstattet, ein Sprecher der Lübecker Staatsanwaltschaft bestätigte entsprechende Ermittlungen in zwei Fällen.

Aufgrund der Tatsache, dass diese Vorkommnisse keine Einzelfälle sind – über die Dunkelziffern möchte man gar nicht Nachdenken – steht die Frage im Raum, ob es nicht grundsätzlich sinnvoll wäre, wenn Eltern öfters mal Unangemeldet während der KiTa Stunden vorbeischauen.

Oft ist Personal und Leitung der KiTa’s und Kindergärten völlig überfordert – ich kann dies aus eigenen Erfahrungen heraus bestätigen.

Schon die Kleinsten werden in den Einrichtungen gemobbt und bei Fehlverhalten ausgegrenzt. Eltern sollten hier ganz genau hinschauen und nicht nur den Dialog mit der Einrichtung suchen, sondern auch den Austausch untereinander und mit den Kindern suchen. Aber auch die Landesjugendämter als Aufsichtsinstanz sollten bei Verdachtsfällen schneller und vor allem vor Ort reagieren.


Coburg: Quäl-Prozess gegen Kindergärtnerinnen
http://www.bild.de/news/inland/kindergaerten/quael-prozess-gegen-kindergaertnerinnen-50763846.bild.html

Krefeld: Vorwurf – Missbrauch in Waldorf-Kita
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/vorwurf-missbrauch-in-waldorf-kita-aid-1.3123298

Düsseldorf: Neue Vorwürfe gegen Waldorfkindergarten
https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/neue-vorwuerfe-gegen-waldorfkindergarten-id1440094.html

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...