Fahrradanhänger: Umweltschonendes Transportmittel für Lasten und Personen

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Das Fahrrad stellt eine umweltfreundliche Alternative zum Auto dar. Es kommt in der Freizeit für Rad- und Erkundungstouren zum Einsatz, dient als Sportgerät und wird gern auch auf einem geeigneten Fahrradträger mit in den Urlaub genommen.

ms1

Als Transportmittel ist es bedingt geeignet. Während sich kleine Einkaufstaschen noch an die Fahrradlenker hängen lassen, empfiehlt sich für größere Einkäufe die Montage eines Fahrradanhängers.

Die drei Fahrradanhänger Varianten und was sie auszeichnet

Fahrradanhänger erweitern die Nutzungsmöglichkeiten von Fahrrädern um ein Vielfaches. Je nach Modell ermöglichen sie nicht nur einen leichten Transport von Lebensmitteln und Materialien, sondern transportieren zum Beispiel auch Kinder oder Hunde. Im Allgemeinen werden deshalb drei Varianten von Fahrradanhängern unterschieden.

1. Lastenanhänger: Für Einkäufe und mehr

Lastenanhänger sind in unterschiedlichen Formen (oft Kastenform) und Größen erhältlich, verfügen über zwei Rollen und bieten mit einem Ladevolumen von bis zu 180 Litern ausreichend Platz für Materialien aller Art. Personen dürfen darin nicht transportiert werden.

Für kleine und gelegentliche Einkäufe genügt in der Regel ein Modell mit einer Traglast von etwa 35 Kilogramm und einem Fassungsvermögen von rund 40 Litern. Für größere Lasten sollte eine robuste Ausführung, die mindestens 100 Liter fasst und einer Belastung von bis zu 40 Kilogramm standhält, gewählt werden.

2. Kinderanhänger: Für gemütliche Touren

Kinderanhänger bieten im Gegensatz zu klassischen Kindersitzen für Fahrräder dank ihres Daches optimalen Schutz vor Sonne, Regen und Wind. Ein Fahrradanhänger für Kinder besteht aus einer Kunststoff- oder Metallwanne, die mit einer Sitzbank oder einer gepolsterten Liegefläche ausgestattet ist. Bei einigen Modellen lassen sich sogar Babyschalen befestigen.

ms2

Kinderanhänger sind als Einsitzer oder Zweisitzer erhältlich und müssen über entsprechende Gurtsysteme verfügen. Maximal zwei Kinder (bis zum 7. Lebensjahr) können in einem solchen Anhänger Platz nehmen. Das Gewicht darf die produktabhängige Maximallast, die zumeist zwischen 30 und 40 Kilogramm liegt, nicht überschreiten, um ein sicheres Anfahren und Bremsen zu gewährleisten. Ein robuster, hochwertig verarbeiteter Fahrradanhänger für Kinder ist der Qeridoo Sportrex. Er wurde für den Transport von einem Kind konzipiert und lässt sich bei Bedarf auch in einen Jogger oder Buggy umrüsten.

3. Tieranhänger: Auch der Hund darf mit

Um einen oder mehrere Hunde mitzuführen, ist ein für Tiere geeigneter Anhänger erforderlich. So muss der geliebte Vierbeiner nicht zu Hause bleiben, wenn seine Besitzer eine Radtour unternehmen.

Kaufkriterien: Tipps für den Kauf eines Fahrradanhängers

Beim Kauf eines Fahrradanhängers sind verschiedene Kriterien zu beachten:

Fahreigenschaften

Das Fahren mit einem Fahrradanhänger erfordert etwas Übung. Durch das Gewicht des Anhängers und des jeweiligen Inhalts wird mehr Kraft benötigt. Dank der stabilen Bauweise und der Rollen ist das Halten des Gleichgewichts im Vergleich zu Kindersitzen aber recht einfach.

ms3

Sicherheit

Fahrradanhänger sollten über ein TÜV- und ein GS-Siegel verfügen. Bei Anhängern für Kinder sorgen Front- und Rückleuchten, Reflektoren sowie eine Feststellbremse für die nötige Sicherheit. Die Sitzpolster sollten bequem sein. Außerdem sollten gepolsterte 5-Punkte-Sicherheitsgurte zur Ausstattung gehören.

ms4

Material und Stabilität

Der Anhänger sollte aus robusten Materialien gefertigt sein. Aber auch das Fahrrad muss über eine hohe Stabilität sowie reibungslos funktionierende Bremsen verfügen. Es ist also auch darauf zu achten, ob das Fahrrad selbst einen Anhänger ziehen darf.

Handhabung und Komfort

Fahrradanhänger lassen sich einfach an ein geeignetes Fahrrad anbringen und bei Nichtgebrauch wieder entfernen. Für den Urlaub eignen sich faltbare Modelle gut, da sie sich platzsparend verstauen lassen. Je nach Modell und verfügbarem Stauraum kann ein Fahrradanhänger auch zu einem Handkarren oder Kinderwagen umfunktioniert werden.

Das Portal Fahrradmagazin.net nimmt im Fahrradanhänger Test die Eigenschaften verschiedener Anhänger genauer unter die Lupe und berücksichtigt dabei auch die geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

Zubehör für Fahrradanhänger

Einige Fahrradanhänger sind mit weiteren, nützlichen Features ausgestattet. Dazu zählen zum Beispiel

  • ein verstellbarer Regenschutz,

  • ein Fliegengitter als Schutz gegen Insekten,

  • ein Fußsack oder ein weiches Sitzfell.

Weiterhin können fixierbare Kindersitze und Trägersets zur Mitnahme von Kinderfahrrädern erworben werden. Das Mitführen von Flickwerkzeug und einer Luftpumpe ist generell ratsam.

Empfehlungen für eine sichere Fahrt mit Fahrrad und Anhänger

Das Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein der Menschen steigt und Radfahren ist beliebter denn je. Ein Fahrradanhänger bietet eine komfortable Möglichkeit, noch mehr Strecken mit dem Rad zurückzulegen. Ob als Lastenanhänger oder Personenanhänger – die Einsatzgebiete sind vielseitig. Sowohl Kinder als auch Tiere finden in einem für sie geeigneten Modell Platz. Mit einem Lastenanhänger lassen sich wiederum Lebensmittel und diverse Materialien sicher und komfortabel transportieren.

 

Bild 1: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0 – Bilder 2-4: Fahrradmagazin.net

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...