CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

08.3.2017   |   Wissenschaft / Forschung

Entscheidungen: Ab fünf Jahren lassen sich Kinder vom Geruch beeinflussen

Kinder beginnen am Ende ihrer Kindergartenzeit verschiedene Arten von sensorischen Informationen – wie Gerüche neben optischen Eindrücken – zu verarbeiten, um ihr soziales Verhalten zu steuern und Entscheidungen zu treffen. Das ist das Ergebnis einer amerikanischen Untersuchung.

rose-1963807_960_720

Eine amerikanische Studie zeigte, dass Kinder ab etwa fünf Jahren auch Geruchsinformationen auswerten, um ein Gesicht zu beurteilen.

„Auch wenn wir uns dessen nicht bewusst sind, beeinflusst der Geruchssinn, wie Erwachsene emotionale und soziale Informationen aufnehmen und wie sie sich verhalten. Unsere Ergebnisse zeigen, dass ab dem fünften Lebensjahr der Geruch auch bei Kindern emotionale Entscheidungen beeinflusst „, erklärte die Neurowissenschaftlerin Dr. Valentina Parma, eine Studienautorin.

An der Arbeit, die in der Fachzeitschrift „Developmental Science“ veröffentlicht wurde, nahmen 140 Kinder im Alter zwischen drei und elf Jahren teil. Jedes Kind wurde für drei Sekunden einem von drei Gerüchen (entweder Rose, Fisch oder etwas Neutrales) ausgesetzt. Unmittelbar darauf wurden den Kindern Fotos von zwei Gesichtern derselben Person gezeigt, einmal glücklich und ein anderes Mal angewidert. Dann baten die Experten die Kinder, eines der beiden Bilder zu wählen.
Die Ergebnisse zeigten, dass Kinder unter fünf Jahren dazu neigten, das glückliche Gesicht zu wählen, unabhängig von dem damit verbundenen Geruch und ob dieser angenehm oder unangenehm war.

Doch ab dem fünften Lebensjahr beeinflusste der Geruch die Entscheidung der Kinder, welches Gesicht sie wählten. Speziell die älteren Kinder entschieden sich so, dass die visuellen und Geruchsempfindungen emotional ähnlich waren. Zum Beispiel wurde das glückliche Gesicht häufiger ausgewählt, wenn es mit einem Geruch verbunden wurde, der als angenehm empfunden wurde. Ebenso erhöhte die Exposition gegenüber dem unangenehmen Fischgeruch die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder das angewiderte Gesicht wählten.

Quelle: newswise/Monell Center, Developmental Science

Quelle: Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
Internet: http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Ohrenverletzungen: Wattestäbchen gehören nicht in Kinderohren

Ohrenverletzungen: Wattestäbchen gehören nicht in Kinderohren

Tausende von Kindern landen jedes Jahr in der Notaufnahme in den USA, weil sie durch Wattestäbchen verletzt wurden. Wissenschaftler warnen vor diesem Hintergrund nun im..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse