CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

26.11.2016   |   Rückrufe Ausstattung Baby & Kind - Rückrufe Möbel / Wohnen

Rückruf: Verletzungsgefahr – Verschiedene Babymöbel von Amal II

Aktuell häufen sich die Meldungen zu Rückrufen von Babymöbeln des polnischen Herstellers Amal II. Derzeit ruft die französische Handelskette Auchan ein Babybett zurück. Bereits im Juni wurde ein Babybett über das europäische Schnellwarnsystem Rapex gemeldet, im September ein Hochstuhl

Die nachfolgenden Produkte sollten aufgrund hoher Verletzungsgefahren für Kleinkinder nicht mehr verwendet und den jeweiligen Händlern zurückgegeben werden. Produkte des Herstellers werden auch in Deutschland verkauft, wir bitten daher um Aufmerksamkeit

Betroffene Artikel


2016-w23_20342-1f
Produkt: Babybett
Marke: AMAL II
Modell: ROSA
Referenznummer: 1413408

Rapex Nummer: A12/0714/16

Die Stäbe des Bettes können sich lösen und ein Kind könnte durch die entstehende Lücke fallen. Zusätzlich sind die Lücken zwischen den Stäben zu groß. Außerdem besteht Einklemmgefahr für Kleinkinder. Das Produkt entspricht nicht der europäischen Norm EN 716.


amal2

Produkt: Babybett Lit ONE II 120x60cm – AMAL II
Marke: Amal
EAN : 5907751413361 (Verkauf via Auchan / Frankreich)

Auchan Rückruf


 

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de


Verbraucherinformation Fehlanzeige!
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Cadmium – PAGRO DISKONT ruft Disney Frozen Frühstückset „Olaf“ zurück

Rückruf: Cadmium – PAGRO DISKONT ruft Disney Frozen Frühstückset „Olaf“ zurück

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung.  Das Produkt wurde und wird über andere Handelswege auch in Deutschland..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Spione im Kinderzimmer
Vorsicht – Puppe „My friend Cayla“ übermittelt Daten

Der österreichische  Verein für Konsumenteninformation (VKI) warnt vor sprechender Puppe „My friend Cayla“. Alles, was die Kinder der Puppe erzählen, wird an die Firma „Nuance Communications“ mit Sitz in den USA übermittelt. Dieses Unternehmen behält sich vor, die übermittelten Daten umfassend zu nutzen und mit Dritten zu teilen.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse