Rückruf: Zentiva ruft (Pille) Verhütungsmittel Seculact zurück

Zentiva Pharma ruft Verhütungsmittel Seculact 75 Mikrogramm mit dem Wirkstoff Desogestrel zurück.

Bereits in der zweiten Oktoberhälfte hatten die Pharmaunternehmen Puren Pharma, Teva und ratiopharm Präparate mit dem Wirkstoff Desogestrel zur Schwangerschaftsverhütung zurückgerufen. Betroffen waren die Produkte Diamilla, Tevanette und Yvette. Auch in Österreich und der Schweiz liefen Rückrufe von Desogestrel Präparaten. Ob ein Zusammenhang mit dem jetzt gestarteten Rückruf von Zentiva Pharma besteht, ist nicht bekannt

medwarn

Betroffener Artikel

Produkt: Seculact 75 Mikrogramm
Wirkstoff: Desogestrel
Packungsgrößen: 28 – 3×28 – 6×28
PZN: 09751854 – 09751860 – 09751877


Wie die Arzneimittelkommission der Apotheker mitteilt, wurden im Rahmen von Stabilitätsuntersuchungen des Produktes Ergebnisse außerhalb der Spezifikation bezüglich der chemischen Reinheit festgestellt

Wir empfehlen betroffene Medikamente aus Vorsorgegründen nicht weiter anzuwenden

Wichtige Informationen

Patienten sollten auf keinen Fall laufende Behandlungen selbstständig abbrechen oder beenden. Im Zweifelsfall Packung mitnehmen und in der Apotheke nachfragen ob die Charge betroffen ist. Der Rückruf läuft auf Apothekenebene. Patienten erhalten evtl. betroffene Packungen nicht ersetzt und brauchen ggf. ein erneutes Rezept

 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...