Buchtipp: Der kleine Kinderarzt – Schnelle Hilfe für Kinder

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Fieber, Wunden oder Bauchschmerzen. Wann helfen Wadenwickel, Ruhe und Pflaster und wann geht man besser schnell zum Arzt? Im neuen Ratgeber der Stiftung Warentest „Der kleine Kinderarzt“ finden Eltern kurze und klare Anleitungen, wie sie ihrem Kind bei den häufigsten Krankheiten, Unpässlichkeiten und Unfällen richtig helfen können.

Cover

Von Akne bis Zeckenbiss: Bei vielen Krankheiten können Eltern ihrem Kind selbst helfen. Ein Ampelsystem zeigt, wie dringlich ein Arztbesuch ist, Illustrationen verdeutlichen Handlungsanweisungen. Außerdem liefert „Der kleine Kinderarzt“ Informationen zu allen wichtigen Impf- und Vorsorgeterminen sowie Entwicklungsschritten. Für Notfälle wie Verbrennungen, Hundebisse oder Stürze gibt es Erste-Hilfe-Anleitungen.

Der Autor Dr. med. Dirk Nonhoff ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Ernährungs- und Sportmediziner. Er behandelt in seiner Praxis viele Kinder und ist selbst Vater. Neben seiner Tätigkeit als niedergelassener Hausarzt in Köln schreibt er seit vielen Jahren als freier Autor und Wissenschaftsjournalist.

Dieses Buch ist das erste mit dem „Blauen Engel“ für Druckerzeugnisse. Das bedeutet unter anderem: Es wurde auf 100 % Recyclingpapier mit mineralölfreien, schadstoffarmen Farben in Deutschland gedruckt.

Der kleine Kinderarzt bei amazon >>

Der kleine Kinderarzt hat 224 Seiten und ist ab 21. Juni 2016 im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden  Ebenfalls aus dieser Reihe erhältlich „Der kleine Hausarzt

Quelle: Stiftung Warentest
Internet: www.test.de

 

Bild: Stiftung Warentest

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...