Rückruf: Erhöhter Jodgehalt in Rotalgenflocken von Lifefood Rohkost

Die Firma lifefood ruft Rotalgenflocken im Standbeutel zurück. Anlass dafür ist ein erhöhter Jodgehalt, der bei einer externen Untersuchung festgestellt wurde und der bei einer angenommenen täglichen Verzehrmenge von 10g die als sicher geltende Aufnahmemenge von Jod überschreitet.

lifefood

Betroffener Artikel

Artikel: Rotalgenflocken
Inhalt: 100g / Standbeutel
Mindesthaltbarkeitsdatum: bis zum 31.12.2017
Chargennummer: LF23122015 (auf dem Rücketikett)
Hersteller / Inverkehrbringer: Lifefood Rohkost AG

Der Verzehr von zu hohen Mengen an Jod kann zu Störungen der Schilddrüsenfunktion führen und Gesundheitsschäden hervorrufen.

Lifefood bittet Verbraucher, noch vorhandene Produkte in Ihren jeweiligen Markt zurückzubringen. Kunden erhalten den vollen Kaufpreis – auch ohne Kaufbeleg – erstattet.

„Wir bedauern, dass es trotz umfassender interner Kontrollen zu diesem Vorfall gekommen ist und entschuldigen uns für daraus entstehende Unannehmlichkeiten“ so Lifefood in einer Mitteilung

 


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...