CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

30.5.2016   |   Aktuell

Künzelsau: Nach Unwetter – Schulen am Dienstag teilweise geschlossen

Unwetter in Künzelsau – Innenstadt noch gesperrt / Schulen noch teilweise geschlossen / Kindergärten ab Dienstag wieder offen /Keine Einschränkungen beim Trinkwasser

unwetter1

„Damit der ganze Dreck von Straße und den Gebäuden beseitigt werden kann, organisiert die Stadtverwaltung Container für die Innenstadt, die an zentralen Stellen aufgestellt werden. Wir sind erleichtert, dass, nach bisherigem Stand, keine Menschen zu Schaden gekommen sind.“

Innenstadt weiterhin gesperrt
Der bei der Stadtverwaltung gebildete Krisenstab koordiniert die Rettungs- und Aufräumarbeiten. Heute Nachmittag wurde festgelegt, die Innenstadt bis auf weiteres für den Durchgangsverkehr zu sperren.

Nahverkehr
Es ist mit erheblichen Einschränkungen im Straßenverkehr und im öffentlichen Personennahverkehr zu rechnen. Die Buslinien 7 (nach Kupferzell) und 28 (nach Schwäbisch Hall) fahren von Künzelsau aus planmäßig, eventuell mit leichten Verspätungen. Die anderen Linien sind sehr stark eingeschränkt oder verkehren nicht.

Große Hilfsbereitschaft – Herzlichen Dank
„Die Hilfsbereitschaft ist groß“, so Bürgermeister Neumann. „ Aber das Ausmaß der Zerstörung ist enorm und macht uns alle sehr betroffen. Herzlichen Dank allen, die irgendwie im Einsatz sind und helfen. Spontan greifen zahlreiche Helfer den Eigentümern und Rettungskräften, Bauhofmitarbeitern unter die Arme, darunter auch viele Asylbewerber. Ihr seid klasse! Unsere Gedanken sind aber auch bei unseren noch stärker von dieser Naturkatastrophe betroffenen Nachbargemeinden.“

Zahlreiche Anrufe – Helfer in der Innenstadt willkommen
Die Stadtverwaltung erreichen viele Nachrichten von Personen, die bei den Aufräumarbeiten helfen möchten. Gerne dürfen diese in die Hauptstraße kommen und Ladenbesitzern sowie dem städtischen Bauhof-Team helfen – einfach die Bauhofmitarbeiter (orangefarbene Arbeitskleidung) oder die Ladenbesitzer ansprechen.

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Undeklarierte Allergene in Gewürzmischungen

Rückruf: Undeklarierte Allergene in Gewürzmischungen

Aufgrund undeklarierter Allergene Erdnuss und Sellerie als Bestandteile von Aromat ruft der Importeur mehrere Gewürzmischungen zurück. Aromat enthält Sellerie und Erdnüsse…




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse