CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

29.2.2016   |   Anzeigen

Seidenweiche Kuschelmomente mit Pampers neuer Windel

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

papers1Die Pampers Premium Protection bietet zarter Babyhaut besten Komfort und Schutz für bis zu 12 Stunden und ist nun auch in den Größen 1 bis 5 erhältlich Mit Pampers bester Windel spüren Babys nichts als Liebe: Die neue Pampers Premium Protection vereint Komfort und Schutz mit der größten Windelinnovation seit Jahren – jetzt auch in den Größen 4 und 5. Die einzigartigen Magical Pods, absorbierende Kanäle, nehmen Feuchtigkeit schnell und zuverlässig auf und helfen, diese gleichmäßig zu verteilen – für bis zu 12 Stunden Trockenheit und einen perfekten Sitz der Windel. Zusätzlich ermöglicht das seidenweiche* Außenvlies einen erhöhten Tragekomfort und lädt zu seidenweichen Kuschelmomenten zwischen Eltern und Babys ein – ganz ohne Sorgen um die empfindliche Haut des kleinen Lieblings.

Zartes Hautgefühl und ausgiebiges Kuscheln entscheidend für Babys Entwicklung

Egal ob Streicheln, Kuscheln oder Küssen – Berührungen fördern das Wohlempfinden sowie die gesunde und glückliche Entwicklung von Babys. Daneben gilt Körperkontakt als Grundlage für die emotionale Beziehung zwischen Eltern und ihrem Kind und ist eine wundervolle Erfahrung, die Babys Liebe und Fürsorge übermittelt. Besonders am Anfang lernen die Kleinen ihre Umwelt vor allem über ihre Haut und darüber was sie fühlen, kennen.

Für ein gutes Gefühl auf Babys sanfter Haut zu sorgen, ist daher auch eine wichtige Form der Kommunikation zwischen Eltern und Babys. Vor allem Mütter wissen, dass ihrem kleinen Liebling weiche Materialien gefallen und guttun – der beste Weg also, um Babys nichts als Liebe spüren zu lassen.

Bloggerin und frischgebackene Mama Sarah Gottschalk

Bloggerin und frischgebackene Mama Sarah Gottschalk mit Töchterchen Wilma

Auch Bloggerin und frischgebackene Mama Sarah Gottschalk („Tiny Jane“) bevorzugt angenehme Materialien für Töchterchen Wilma: „Seit Wilma da ist, achte ich penibel auf weiche und hochwertige Textilien, damit ihr Hautgefühl durch nichts gestört wird. Was liegt da näher, als auch bei Windeln auf beste Qualität zu setzen? Die neue Pampers Premium Protection ist super weich, sitzt perfekt und besteht auch nachts den ‚Härtetest’.“

Vereinbarkeit von Blog und Baby
Das Interview mit Fashion- und Lifestyle-Bloggerin Sarah Gottschalk findet ihr weiter unten

Optimaler Schutz für empfindliche Babyhaut

Im Gegensatz zur robusteren Haut von älteren Kindern oder Erwachsenen hat Babys Haut spezielle Ansprüche und benötigt ausreichend Schutz. Besonders der empfindliche Windelbereich ist anfällig für Hautirritationen in Form von Windelausschlägen und muss daher bestmöglich gepflegt und geschützt werden. Eine weiche und saugfähige Windel wie die Pampers Premium Protection, die rund um trocken hält, ist daher nicht nur eine wichtige Voraussetzung für Babys Wohlempfinden sondern auch essentiell für die Gesundheit der empfindlichen Haut und somit für die gesunde und glückliche Entwicklung von Babys.

Pampers Premium Protection Windeln

Die Pampers Premium Protection Windeln vereinen besten Schutz und Komfort mit bewährter Trockenheit – alle Produktvorteile in der Übersicht:

• Ein seidenweiches Außenvlies* ermöglicht Babys einen erhöhten Tragekomfort

• Die ersten und einzigartigen Magical Pods, absorbierende Kanäle, helfen, die Feuchtigkeit gleichmäßig zu verteilen und sorgen bis zu 12 Stunden für beste Trockenheit

• Das Doppel-Absorbiersystem absorbiert flüssigen Stuhl und Feuchtigkeit schnell und zuverlässig, damit die zarte Babyhaut bestmöglich geschützt ist

• Der beliebte Urin-Indikator zeigt an, wenn die Windel feucht ist und ein Wechsel nötig sein könnte

• Die dehnbaren Seitenbündchen bieten perfekte Passform und engen Babys in ihren Bewegungen nicht ein

• Pampers beste Windel ist jetzt auch in den Größen 4 und 5 erhältlich

 

INTERVIEW ...
mit Fashion- und Lifestyle-Bloggerin Sarah Gottschalk


papers-sgSarah Gottschalk alias Sarah Jane ist nicht nur eine der erfolgreichsten Fashion- und Lifestyle Bloggerinnen Deutschlands („This is Jane Wayne“), sondern seit September 2015 auch frischgebackene Mami. Seit der Geburt von Töchterchen Wilma spielen Babythemen nicht nur im wahren Leben eine große Rolle – auch auf ihrem neuen Blog „Tiny Jane“ befasst sich Sarah leidenschaftlich mit allen Themen rund um Babys. Pampers hat mit Sarah über ihre spannenden ersten Wochen als Mutter, ihr neues Bewusstsein für Qualität und die Vereinbarkeit von Blog und Baby gesprochen:

Was hat sich in den ersten aufregenden Wochen als Mama verändert? Was ist gleich geblieben?

„Eines habe ich mir fest vorgenommen: Ich will Sarah bleiben und nicht ‚nur’ Mama sein. Und bisher habe ich das, glaube ich, auch ganz gut hinbekommen. Während der Schwangerschaft herrscht um einen herum ja gerne wilde Aufregung und Panikmache: Wenn man sich aber irgendwie davon frei machen kann, dann ist das wohl die beste Voraussetzung überhaupt. Denn natürlich ändert sich nach der Geburt alles im Leben, irgendwie aber auch gar nichts – vor allem wenn man viele Lieblingsmenschen um sich herum hat, die einen unterstützen. Seitdem ich Mutter bin, versuche ich mein Leben viel geplanter als zuvor zu gestalten und mir für die wirklich wichtigen Dinge ganz viel Raum zu nehmen. Ich weiß, wann Wilma-Zeit ist, wann ich mir auch einfach mal selber eine Auszeit gönne und wann mein Freund - der Papa - an der Reihe ist. Eine wichtige Erkenntnis der ersten Wochen in meiner neuen Mama-Rolle: Reden ist Goldwert! Wenn mir etwas auf der Seele brennt oder wenn es mir nicht so gut geht, dann teile ich mich mit. Frust in sich hineinzufressen ist mindestens genauso falsch, wie zauberhafte Wunderbarkeiten für sich zu behalten – und Eltern sein bringt auf jeden Fall beides mit! Die Glücksmomente überwiegen aber natürlich, denn spätestens wenn Wilma mich morgens anlächelt, ist auch die anstrengendste Nacht sofort vergessen.“

Du hast schon kurz nach Wilmas Geburt wieder angefangen, als Bloggerin zu arbeiten. Wie bringst du „This is Jane Wayne“, „Tiny Jane“ und Baby unter einen Hut?

„Meine persönliche Work-Life-Balance bekommt seit Wilmas Geburt auf jeden Fall eine ganz neue Bedeutung: Der Papa übernimmt ein paar Stunden am Vormittag, in dieser Zeit kann ich mich auf unsere beiden Blogs konzentrieren. Danach ist dann Mama-Tochter-Zeit: das Handy bleibt aus und ich bin nur für Wilma da. Dann wird nicht nur gestillt, sondern eben auch ausgiebig gekuschelt, geschmust, gesungen und gespielt. Wenn doch mal ein Meeting dazwischen kommt oder wir raus an die frische Luft gehen, wickele ich Wilma in ihr Tragetuch und sie begleitet mich einfach. Und die Auszeiten von früher - von Mädchenabenden bis hin zu Kinoausflügen - folgen in ein paar Wochen und Monaten wieder. Bis dahin kommen unsere Freunde einfach abends zu uns!“

Wie hat sich dein Bewusstsein für Qualität verändert seitdem deine Tochter auf der Welt ist? Worauf legst du bei Produkten, die du für Wilma kaufst, besonderen Wert?

„Seit Wilma da ist, lege ich viel mehr Wert auf Qualität statt auf Quantität - egal ob beim Thema Zeit oder Kleidung. Ich verbringe zwar nicht den gesamten Tag mit meiner Tochter (weil wir das große Glück haben, dass Wilmas Papa ebenfalls flexible Arbeitszeiten hat und viel für sie da sein kann) – die Zeit die wir gemeinsam verbringen, nutze ich dafür aber viel intensiver. Genauso ist es mit der Wahl der Anziehsachen: Ich kaufe für Wilma lieber wenige, ausgewählte Stücke, die von bester Qualität und superweich sind. Mir ist es wichtig, dass sich meine kleine Maus rundum wohl fühlt und das tut sie vor allem in kuschligen Materialien. Deswegen kommen für mich auch nur die neuen Pampers Premium Protection Windeln in Frage, denn hier treffen zuverlässiger Schutz und perfekte Passform auf seidenweiches Material.“

Hast du noch einen Tipp für werdende und frischgebackene Mamas?

„Gelassenheit! Und viel Geduld – mit sich, mit dem Partner und mit dem Baby. Außerdem hilft es, auch mal über sich lachen zu können! Einen ganz großen Wunsch habe ich noch an alle tollen Mamas da draußen: Ladies vereinigt euch und haltet zusammen! Ich treffe so viele Mütter und jede geht ihren ganz eigenen Weg – vielleicht nicht immer meinen, dafür aber einen ganz großartigen anderen. Es ist an der Zeit, andere Pfade zu tolerieren, sich gegenseitig zu unterstützen und abfällige Blicke, Augendreher und böse Zungen einfach mal zuhause zu lassen. Schließlich haben wir doch alle bloß einen Wunsch: unserem Kind nur das Beste zu geben! “

*enthält keine Seide

Über Procter & Gamble
Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führende Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head & Shoulders®, Lenor®, Olaz®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, Vicks®, and Whisper®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.

Quelle: Procter & Gamble Germany GmbH
Internet: www.pg.com

Bild: Pixabay - Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Rücknahme: TEDi nimmt „Foam Modelliermasse“ zurück

Rücknahme: TEDi nimmt „Foam Modelliermasse“ zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über die Rücknahme der „Foam Modelliermasse“ des Lieferanten „High5 Products“. Zuvor hatten Produkttests des WDR..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse