CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

09.2.2016   |   Rückrufe Elektro / Elektronik - Rückrufe Haushalt & Garten

Rückruf: Verletzungsgefahr durch Glasbruch – IKEA ruft verschiedene Deckenleuchten zurück

IKEA ruft HYBY, LOCK und RINNA Deckenleuchten wegen Glasbruchgefahr zurück

IKEA bittet Kunden, die eine HYBY, LOCK oder RINNA Deckenleuchte besitzen, diese sofort zu entfernen und zum nächsten IKEA Einrichtungshaus zurückzubringen. Dort wird ihnen der Kaufpreis voll zurückerstattet.

IKEA liegen verschiedene Meldungen von IKEA Kunden vor, in denen davon berichtet wird, dass der Leuchtenschirm aus Glas heruntergefallen war. In einigen Fällen war es erforderlich, verletzte Personen medizinisch zu versorgen, ein Kunde musste genäht werden.

 

Betroffene Artikel
Produkt: Deckenleuchte
Modell: HYBY, LOCK oder RINNA

Alle Rückrufe von IKEA >

IKEA nimmt Produktsicherheit sehr ernst. Alle unsere Produkte werden getestet und entsprechen den geltenden Prüfnormen, Vorschriften und Gesetzen. Dennoch wurde uns gemeldet, dass die Leuchtenschirme der LOCK und HYBY Deckenleuchten heruntergefallen waren. Um unsere Kunden zu schützen und weitere Vorfälle zu vermeiden, rufen wir die Produkte gegen eine volle Rückerstattung des Kaufpreises zurück.

HYBY und LOCK Deckenleuchten werden auf allen IKEA Märkten angeboten, LOCK seit 2002 und HYBY seit 2012. RINNA Deckenleuchte wird in elf europäischen Ländern verkauft und seit 2010 auch in China.

HYBY, LOCK und RINNA Deckenleuchten können zu jedem IKEA Einrichtungshaus gegen eine volle Rückerstattung des Kaufpreises zurückgebracht werden. Ein Kaufnachweis (der Kassenbon) ist für die Rückerstattung nicht erforderlich.

Weitere Informationen erhalten Kunden unter www.IKEA.de oder unter der kostenfreien Servicenummer (0800) 45 32 364

Quelle und Bilder: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2016

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Knicklicht-Becher

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Knicklicht-Becher

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Die österreichische PAGRO DISKONT ruft wegen einer möglichen..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse