CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

03.2.2016   |   Allgemein

Kleiner Geburtstag, große Freude

Der Geburtstag stellt stets ein besonderes Ereignis dar. In jungen Jahren mag diese Besonderheit jedoch nur allzu häufig für Euphorie und Vorfreude sorgen, die bei vielen Kindern sogar häufig in Schlaflosigkeit und purer Aufregung endet. Dass der Schützling an seinem großen Tag nicht enttäuscht und sich an einem Geburtstag der Oberklasse erfreuen soll, macht somit für viele Eltern eine regelrechte Pflichterfüllung aus. Und um dem eigenen Nachwuchs die Geburtstagsfeier zugutekommen zu lassen, die es verdient, lassen sich Eltern auch immer neuere, ausgefallenere Konzepte einfallen …

birthday-868737_960_720 (1)

Piraten, Indianer und Hexen: Verkleidung erwünscht

In letzter Zeit hat sich ein regelrechter Renner in der Welt der Kindergeburtstage losgetreten: Auf sogenannten Mottopartys werden die Kleinen für wenige Stunden in eine völlig andere Welt versetzt, die den Alltag und dessen neumoderne Techniken gänzlich ausblendet. Zentral bei solch einer Party ist das Verkleiden: Alle Gäste müssen sich in irgendeiner Art und Weise kostümieren. Und desto besser, desto realistischer und desto individueller die Kostüme ausfallen, desto authentischer wird selbstverständlich die Mottoparty, wobei auch Spiele und eine passende Verpflegung nicht fehlen dürfen. Letzteres lässt sich zum Beispiel für alle Gruselpartys gut erreichen, indem Gerichte wie Spaghetti Bolognese in einen blutigen Gehirnsalat und Süßspeisen wie Wackelpudding in eine gelierte Hand umgestaltet werden. Und um mit genügend Unterhaltung zu dienen, darf aus dem „Topfschlagen“ ein „Zauberstabschlagen“ oder aus der „Reise nach Jerusalem“ ein „Tanz um den Hexenkessel“ gestaltet werden.

Action pur

water-fight-442257_960_720Dass in Kindern eine ungeahnte Ladung an Energie steckt, wissen viele Eltern nur allzu gut. Ein Kindergeburtstag, auf dem sich die Kleinen so richtig austoben können, erscheint somit als die optimale Alternative zu den klassischen Geburtstagsformen. Denkbar wären hier zum Beispiel eine ausgedehnte Radtour oder ein Fußballturnier. Aber auch spezielle Indoor-Kletterhallen und professionelle Sprung- und Hüpfburgenlandschaften haben mittlerweile so einiges an Kindergeburtstagsangeboten aufgestellt.  Ferner bietet sich natürlich noch ein großes Spaßbad als Ausflugsziel an, doch hier sollten die Kinder unbedingt etwas älter und schwimmsicher sein. Zudem sollten sich immer mehrere Erwachsene, passenderweise ein paar Eltern der Gäste, mit auf den Weg machen und zumindest aus sicherer Entfernung als Aufsicht agieren. Grundsätzlich kann es bei solch kräftezehrenden Geburtstagen zudem nie schaden, noch die eine oder andere Stärkung mitzunehmen. Auf allzu viel Süßes und Mächtiges gilt es jedoch zu verzichten, denn eine zu gehaltvolle Ernährung verträgt sich nur schlecht mit einer starken körperlichen Belastung. Eine ausgewogene Kost sollte also ebenfalls mitgenommen werden.

Notlösung oder professionelle Hilfe?

Sollten sich unter den bisherigen Vorschlägen keine interessanten Ideen befinden, oder die Zeit schlichtweg zu knapp für die diversen Vorbereitungen ausfallen, könnten noch einige Klassiker Abhilfe bieten. Diese stehen in ihrer Kreativität den oben erwähnten Lösungen zwar etwas hinterher, doch bevor das Kind „leer“ ausgeht, bieten sich solche Feierformen durchaus an. Eine mögliche Alternative macht zum Beispiel der gute alte Kinobesuch aus. Ebenfalls denkbar wäre ein Spieleabend beziehungsweise –nachmittag in den eigenen vier Wänden beziehungsweise im eigenen Garten, welcher dann im Stil einer Olympiade samt Siegerehrung und Vergabe eines großen sowie mehrerer kleiner Preise gestaltet ist. Nicht zuletzt gibt jeder Zoo und Tierpark ein gutes Ziel für den Kindergeburtstag ab. Und: Wem all diese Vorschläge immer noch nicht zusagen, der darf auch den Kindergeburtstag organisieren lassen! Einige wenige Unternehmen sowie Einzelpersonen bieten nämlich mittlerweile auch in diesem Punkt Unterstützung, welche von der Erstellung eines grundlegenden Konzeptes bis hin zu der konkreten Ausgestaltung recht breit ausfallen kann, an.

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Salmonellen – Beim Ostereier auspusten und bemalen auf Hygiene achten

Salmonellen – Beim Ostereier auspusten und bemalen auf Hygiene achten

BfR weist auf Gesundheitsrisiken durch Umgang mit rohen Eiern hin Wie Eier ausgepustet und bemalt werden, weiß fast jedes Kind. Dass es bei der Herstellung der bunten Ostereier..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse