CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

03.2.2016   |   Ernährung

Hilfreiche Taktiken gegen Übergewicht bei Kindern

Langsames Kauen und ein Glas Wasser vor jeder Mahlzeit

Wenn Kinder sich angewöhnen, langsamer zu essen und ein Glas Wasser vor einer Mahlzeit zu trinken, können sie ihr Risiko für Übergewicht verringern. Mexikanische Forscher fanden im Rahmen einer Studie heraus, dass durch diese einfachen Methoden Kinder wieder ein Sättigungsgefühl erlangen können und dadurch sogar an Gewicht verlieren.

kindessen

„Kinder und Jugendliche verzehren ihre Mahlzeiten oft in weniger als einer Viertelstunde, doch benötigt der Körper länger, um ein Sättigungsgefühl signalisieren zu können. Auf diese Weise neigen Heranwachsende, die schnell essen, dazu, sich zu überessen und mehr Energie aufzunehmen, als sie eigentlich benötigen“, erklärt Dr. Ulrich Fegeler, Kinder- und Jugendarzt sowie Mitglied des Expertengremiums des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) bei www.kinderaerzte-im-netz.de. Im Verlauf von einem Jahr verloren die Teilnehmer des Programms „Good Manners for a Healthy Future“ (Gute [Ess-]-Manieren für eine gesunde Zukunft) fast bis zu 5% ihres ursprünglichen Gewichts. Bei den Mahlzeiten kauten sie eine halbe Minute, bis sie den nächsten Bissen verzehrten. Um das Ganze etwas spielerisch zu gestalten, erhielten die an der Studie teilnehmenden Kinder eine kleine Sanduhr, die sie bei jedem „Happen“ umdrehen sollten. Erst nachdem sich der Inhalt der Uhr geleert hatte, sollten sie weiteressen. Darüber hinaus sollten die Probanden wenn möglich Zwischenmahlzeiten und Snacks vermeiden.

„In den Sprechstunden beim Kinder- und Jugendarzt können sich Eltern von übergewichtigen Kindern und Jugendliche mit zu vielen Pfunden über richtige Ernährung, Bewegung und gesundes Abnehmen informieren und sich Tipps dazu geben lassen. Vielleicht bietet die jeweilige Krankenkasse ein kostenloses oder bezuschusstes Programmen an, an dem dicke Kinder teilnehmen können“, so Dr. Fegeler. In einer Gruppe und mit Unterstützung eines oder mehrerer erfahrener Fachkräfte fällt es oft leichter, den Lebensstil längerfristig zu ändern, um ein normales Gewicht zu erreichen und zu halten. Für stark Übergewichtige kann auch eine Reha-Maßnahme sinnvoll sein.

Quellen: Pediatric Obesity, Jacobs School of Engeneering

Quelle: Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
Internet: http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Pixabay - Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

RSV-Infektion ähnelt Erkältung, ist aber wesentlich gefährlicher für Babys

RSV-Infektion ähnelt Erkältung, ist aber wesentlich gefährlicher für Babys

Eine Infektion mit dem Respiratorischen Synzytial-Virus (RSV) ähnelt zu Beginn einer Erkältung, kann aber insbesondere bei Säuglingen zu Komplikationen wie einer..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Spione im Kinderzimmer
Vorsicht – Puppe „My friend Cayla“ übermittelt Daten

Der österreichische  Verein für Konsumenteninformation (VKI) warnt vor sprechender Puppe „My friend Cayla“. Alles, was die Kinder der Puppe erzählen, wird an die Firma „Nuance Communications“ mit Sitz in den USA übermittelt. Dieses Unternehmen behält sich vor, die übermittelten Daten umfassend zu nutzen und mit Dritten zu teilen.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse