CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

25.1.2016   |   Bücher & Publikationen - Publikationen

Pflanzenschutz im Gemüsebeet: Keine Chance für Schädlinge und Co.

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Tomaten, Salat oder Zucchini: Nichts schmeckt besser als frisches Gemüse aus dem eigenen Garten. Doch leider werden sie auch von Schnecken, Pilzen und Insekten geliebt und diese Plagen machen vor keinem Gemüse halt. Davon muss sich kein Hobbygärtner mehr entmutigen lassen, so die Stiftung Warentest. Mit ihrem neuesten Ratgeber „Pflanzenschutz im Gemüsebeet“, der rechtzeitig zu Beginn der Gartensaison erscheint, sorgt sie dafür, dass dort nur wächst und gedeiht, was der Gärtner wünscht. Selbstverständlich ganz natürlich und nachhaltig.

Pflanzenschutz im Gemüsebeet: Keine Chance für Schädlinge und Co.In jedem noch so kleinen Garten, selbst auf Balkon und Terrasse, findet sich ein Plätzchen um Gemüse anzupflanzen. Bekannte Arten wie Möhren, Radieschen und Salate gedeihen bei richtiger Pflege genauso gut wie Auberginen, Chili und Paprika. „Pflanzenschutz im Gemüsebeet“ beantwortet alle Fragen von Aussaat bis Ernte, gibt natürliche Dopingtipps fürs Beet und Anleitungen bei der Sortenauswahl. Fotorealistische Illustrationen helfen Schritt für Schritt weiter, damit aus jedem Gemüsebeet ein gesundes wird. Der Ratgeber ist damit ein wichtiger Begleiter für alle Hobbygärtner.

Außerdem erscheint heute „Pflanzenschutz im Obstgarten“, denn gesunde Früchte und gute Erträge sind kein Zufall: Dieser Ratgeber hilft, Obstpflanzen von Apfel bis Zwetschge optimal zu pflegen und bei Problemen frühzeitig die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

„Pflanzenschutz im Gemüsebeet – Was wirklich hilft“ hat 208 Seiten und ist ab dem 26. Januar 2016 zum Preis von 16,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/pflanzenschutz-gemuese. In derselben Reihe erhältlich ist auch „Pflanzenschutz im Obstgarten“.

Quelle: Stiftung Warentest
Internet: www.test.de

Bild: Stiftung Warentest

Weitere Artikel zum Thema

Finanztest Spezial Familien-Set: Eltern­zeit, Kita, Schule, Versicherungen, Vorsorge

Finanztest Spezial Familien-Set: Eltern­zeit, Kita, Schule, Versicherungen, Vorsorge

„We are family“ ruft es förmlich aus dem neuen Finanztest Spezial Familien-Set heraus. Auf 160 Seiten haben Experten der Stiftung Warentest zusammen­getragen, was wichtig..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse