CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

01.12.2015   |   Computer & Internet - Verbraucherinformationen

Achtung Eltern: Kundendaten bei Lernspielzeug-Anbieter VTech gehackt

VTech informiert über Hackerangriff. Der Unternehmensmeldung zufolge konnten sich Unbekannte Zugriff auf einige Millionen Kundendaten verschaffen. Betroffen sind demnach etwa 5 Millionen Kundendaten in der VTech Learning Lodge App Store-Datenbank. die Learning Lodge Anwendung ermöglicht Kunden Lernspiele, E-Bücher und andere Lerninhalte für VTech Produkte herunterzuladen. Auch Kundendaten aus Deutschland seien betroffen.

vtech1

Die Datensätze enthalten Informationen wie Name, Email-Adresse, verschlüsseltes Passwort, geheime Frage zur Passwortwiederherstellung, IP-Adresse, Postanschrift sowie den bisherigen Download-Verlauf. Kreditkartendaten und andere Zahlungsdaten sind VTech zufolge nicht betroffen.

Passwörter ändern!
Nutzer der Learning Lodge sollten umgehend ihre Zugangsdaten ändern (hier sind auch Eltern gefragt, da viele Accounts von Kindern bzw. Jugendlichen angelegt wurden) und sicherstellen, dass auch anderweitige Zugänge wie etwa Mailkonten überprüft werden, da oft ein und dasselbe Passwort für verschiedene Logins genutzt wird.

VTech zufolge passierte der Datenklau bereits am 14. November 2015, betroffen dürften zum Großteil Kinder sein. Die Produktpalette umfasst unzählige sog. Lerncomputer und inzwischen auch Tablets. Am bekanntesten dürfte die Storio Reihe sein

Aktuell ist die Seite http://www.vtechkids.com/downloads nicht zu erreichen

VTech hat eigens für Anfragen Länderspezifische E-Mail Adressen eingerichtet

Deutschland: downloadmanager@vtech.de
Niederlande: exp@vtech.com
Spanien: informacion@vtech.com
Frankreich: explora_park@vtech.com
UK: consumer_services@vtech.com

Andere Ländern und Regionen: corporate_mail@vtech.com

Bild: Screenshot VTech 

Weitere Artikel zum Thema

Achtung: Warnung vor gefälschten E-Mails vom Amazon Kundenservice

Achtung: Warnung vor gefälschten E-Mails vom Amazon Kundenservice

Eigentlich ständig flattern gefakte E-Mails vom Online-Kriminellen in die Postfächer von Internet Nutzern. Ganz aktuell und besonders dreist sind die angeblich vom Amazon..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse