Achtung Eltern: Kundendaten bei Lernspielzeug-Anbieter VTech gehackt

VTech informiert über Hackerangriff. Der Unternehmensmeldung zufolge konnten sich Unbekannte Zugriff auf einige Millionen Kundendaten verschaffen. Betroffen sind demnach etwa 5 Millionen Kundendaten in der VTech Learning Lodge App Store-Datenbank. die Learning Lodge Anwendung ermöglicht Kunden Lernspiele, E-Bücher und andere Lerninhalte für VTech Produkte herunterzuladen. Auch Kundendaten aus Deutschland seien betroffen.

vtech1

Die Datensätze enthalten Informationen wie Name, Email-Adresse, verschlüsseltes Passwort, geheime Frage zur Passwortwiederherstellung, IP-Adresse, Postanschrift sowie den bisherigen Download-Verlauf. Kreditkartendaten und andere Zahlungsdaten sind VTech zufolge nicht betroffen.

Passwörter ändern!
Nutzer der Learning Lodge sollten umgehend ihre Zugangsdaten ändern (hier sind auch Eltern gefragt, da viele Accounts von Kindern bzw. Jugendlichen angelegt wurden) und sicherstellen, dass auch anderweitige Zugänge wie etwa Mailkonten überprüft werden, da oft ein und dasselbe Passwort für verschiedene Logins genutzt wird.

VTech zufolge passierte der Datenklau bereits am 14. November 2015, betroffen dürften zum Großteil Kinder sein. Die Produktpalette umfasst unzählige sog. Lerncomputer und inzwischen auch Tablets. Am bekanntesten dürfte die Storio Reihe sein

Aktuell ist die Seite http://www.vtechkids.com/downloads nicht zu erreichen

VTech hat eigens für Anfragen Länderspezifische E-Mail Adressen eingerichtet

Deutschland: downloadmanager@vtech.de
Niederlande: exp@vtech.com
Spanien: informacion@vtech.com
Frankreich: explora_park@vtech.com
UK: consumer_services@vtech.com

Andere Ländern und Regionen: corporate_mail@vtech.com

Bild: Screenshot VTech 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...