CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

30.9.2015   |   Rückrufe Ausstattung Baby & Kind

Rückruf: CHICCO ruft Latex Antikolik-Sauger PHYSIOLOGICAL zurück

Chicco informiert über den Rückruf von CHICCO Antikolik-Sauger PHYSIOLOGICAL 2 m+ Latex (2 Stück)

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) warnte am 22.09.2015 (Notification details - 2015.1194) vor primärem aromatischen Amine (paA - 31.1; 30.7; 28.4 µg/l) in Naturlatex Baby Flaschensaugern aus Italien. Der Meldung aus Deutschland zufolge, wurde die Probe bereits am 26.Mai 2015 gezogen!!

Völlig unverständlich, warum eine solche Information ganze 4 Monate braucht, um Eltern zu erreichen. Wir werden morgen bei Artsana nachhaken!

chicco290915

Betroffene Produkte:

Produkt: CHICCO Antikolik-Sauger
Typ: PHYSIOLOGICAL 2 m+ Latex
Inhalt: 2 Stück
Lot 1014120050
REF 00 081621 000 000
Verkauf seit: Januar 2015

Die Lot- sowie Referenznummer ist auf der Rückseite der Verpackung zu finden (siehe Abbildung)

Erhältlich waren die Sauger in Deutschland, Österreich und der Schweiz, möglicherwweise auch in anderen Staaten

Eltern, die diese Sauger gekauft hatten, werden wohl schwerlich die Verpackung aufgehoben haben. Wir empfehlen dringend, nicht einwandfrei zuordenbare Sauger nicht mehr zu verwenden! Primäre aromatische Amine (paA) sind teilweise als Humankanzerogene bekannt, andere paA werden aufgrund tierexperimenteller Studien als krebserzeugend angesehen, wie etwa o-Anisidin und o-Toluidin. Stoffe die nichts in Babyartikeln zu suchen haben!

Laut der Chicco Unternehmensmitteilung können die betroffenen CHICCO Antikolik-Sauger PHYSIOLOGICAL - auch ohne Kaufbeleg - gegen Erstattung des Kaufpreises beim jeweiligen Händler, oder unter zusätzlicher Erstattung der üblichen Portokosten an folgende Anschrift zurückgesendet werden:

Artsana Germany GmbH
Borsigstrasse 1-3
D-63128 Dietzenbach – Deutschland

phoneBei Fragen steht der Kundenservice unter der Rufnummer unter 01805 780 005 (gebührenpflichtig) oder unter 0800 72 43 781 (kostenfrei aus Deutschland) und/oder über E-Mail an info-recall@artsana.com zur Verfügung.

Die Telefonnummern sind freigeschaltet montags bis freitags von 9:00 bis 18:00 Uhr


Verbraucherinformation könnte besser sein
 * Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema
Rückruf: Eltern aufgepasst – Kid’s Concept ruft Holz-Babyrasseln zurück

Rückruf: Eltern aufgepasst – Kid’s Concept ruft Holz-Babyrasseln zurück

Dänische Behörden veröffentlichen Warnung zu Babyrasseln des Labels „Kids Concept“ aus Schweden. Auch das Unternehmen selbst hat einen Rückruf des Holzspielzeuges..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Spione im Kinderzimmer
Vorsicht – Puppe „My friend Cayla“ übermittelt Daten

Der österreichische  Verein für Konsumenteninformation (VKI) warnt vor sprechender Puppe „My friend Cayla“. Alles, was die Kinder der Puppe erzählen, wird an die Firma „Nuance Communications“ mit Sitz in den USA übermittelt. Dieses Unternehmen behält sich vor, die übermittelten Daten umfassend zu nutzen und mit Dritten zu teilen.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse