Rückruf: Palm ruft Extrem und FXR Schwimmwesten zurück

Wie das Unternehmen mitteilt, sind einige der WW-Schwimmwesten versehentlich mit falsch dimensionierten Brustgurten ausgeliefert worden. Dadurch ist es unter Umständen möglich, dass die Klemmschnalle unter die Brusttasche rutscht und eine Auslösung des Gurtes so behindert wird.

Rückruf: Palm ruft Extrem und FXR Schwimmwesten zurück

Bild: Palm Equipment International ltd

Hiervon betroffen sind folgende Artikel:

FXr Schwimmwesten
Extrem men’s Schwimmwesten mit Kaufdatum ab 2015

Die Palm Equipment International ltd bittet Besitzer oben genannter Schwimmwesten, diese einem Test zu unterziehen, um festzustellen, ob eine Betroffenheit vorliegt.

Test durchführen

Schritt 1
Bitte den Kunstoffschieber des Brustgurtes so positionieren, dass dieser direkt an bzw.auf der Gurtdurchführung der Weste zu liegen kommt


Schritt 2
mit dem so positionierten Schieber prüfen, ob die Klemmschnalle hinter die Brusttasche der Weste gezogen wird.


Schritt 3
Für den Fall, dass die Klemmschnalle hinter die Tasche gezogen wird, bitte den Palm Kundenservice unter
customerservices@palmequipmenteurope.com
mit Angabe der folgenden Informationen direkt kontaktieren :
Name, Model und Größe der Schwimmweste, Anschrift und Telefonnummer

Sie erhalten dann so schnell wie möglich einen neuen, passenden Brustgurt zugesendet.

Nach Unternehmensangaben kann die Schwimmweste ohne Brustgurt bedenkenlos verwendet werden.

Palm Equipment International bittet:
„Falls Sie jemanden kennen, der eine Extrem men’s oder FXr besitzt, machen Sie bitte auf diesen Sicherheitshinweis aufmerksam!“

infoWeitere Informationen direkt  bei Palm  >>


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...