Rückruf: Fremdkörper in Augensalben Coliquifilm(R) und Blephamide

Die Pharm-Allergan GmbH mit Sitz in Frankfurt informiert über einen Chargenrückruf der Augensalben Coliquifilm(R) und Blephamide. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei der Herstellung der Aluminium-Tuben in seltenen Fällen schwarze Partikel aus dem Kunststoff des Deckels herausgebrochen. Diese können bei der Anwendung des Präparates unter Umständen in die Salbe gelangen.

Rückruf: Chargenrückrufe für Coliquifilm(R) und Blephamide Augensalben

Sollten solche Partikel ins Auge geraten, könnten folgende unerwünschte Wirkungen auftreten: Augenschmerzen, Schwellung des Auges, Irritationen des Auges, Schwierigkeiten beim Sehen, Verletzungen der Cornea.

Betroffen sind folgende Medikamente:

Coliquifilm(R) Augensalbe, 3,5 g
Chargen: Ch.-B.: 85345, 85881, 85970, 86676, 87436, 88110
PZN 02542202

Blephamide Augensalbe, 3,5 g
Chargen: Ch.-B.: 86369, 86529
PZN 02558373

Nach Unternehmensangaben konnten alle Chargen identifiziert werden, die dieses Problem aufweisen könnten. Aus diesem Grund erfolgt der vorsorgliche Rückruf

Wir empfehlen betroffene Medikamente aus Vorsorgegründen nicht weiter anzuwenden

Weitere Chargen sind von diesem Rückruf nicht betroffen

Wichtige Informationen

Patienten sollten auf keinen Fall laufende Behandlungen selbstständig abbrechen oder beenden. Im Zweifelsfall Packung mitnehmen und in der Apotheke nachfragen ob die Charge betroffen ist. Der Rückruf läuft auf Apothekenebene. Patienten erhalten evtl. betroffene Packungen nicht ersetzt und brauchen ggf. ein erneutes Rezept

 

Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...