CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

21.9.2015   |   Rückrufe Arznei & Medizinprodukte

Rückruf: Verunreinigung – AQUIS GmbH ruft Cutilyth sensitive Gele / Neutrosteralyth-Gele zurück

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und die AQUIS GmbH informieren über einen dringenden Rückruf aller Cutilyth sensitive Gele / Neutrosteralyth-Gele aus dem Produktionszeitraum vom 22.06.2015 bis 18.08.2015.

arznei-warn

Wie das Unternehmen in einer Mittelung informiert, kam es während des Produktionsprozesses bei einzelnen Produkten zu einem Eintrag von Schimmelpilzsporen der Spezies Penicillium verrucosum und Mucor racemosus, wodurch es in den betroffenen Gelen zu einem Wachstum dieser Schimmelpilze kommen kann. Sichtbar ist dieses an bräunlichen bis dunkelgrauen Punkten / Flecken / Schlieren an der Tubenwand und im Gel

Betroffene Produkte:

Cutilyth sensitve Gel / Neutrosteralyth-Gel
Herstellungszeitraum: 22.06.2015 bis 18.08.2015

Im Sinne der Patientensicherheit ruft die AQUIS GmbH daher vorsorglich alle Produkte aus dem genannten Produktionszeitraum zurück.

Neutrosteralyth-Gel ist ein ein Medizinprodukt und wird zur zur Befeuchtung und zum Feuchthalten von Wunden sowie Haut- und Schleimhauterkrankungen verwendet.

 

Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Hersteller ruft einige Chargen des Arzneimittels Cefaclor Basics zurück

Rückruf: Hersteller ruft einige Chargen des Arzneimittels Cefaclor Basics zurück

Die Firma Basics GmbH mit Sitz in Leverkusen ruft sieben Chargen des Arzneimittels Cefaclor Basics 125 mg und 250 mg TS, jeweils 100 ml zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Spione im Kinderzimmer
Vorsicht – Puppe „My friend Cayla“ übermittelt Daten

Der österreichische  Verein für Konsumenteninformation (VKI) warnt vor sprechender Puppe „My friend Cayla“. Alles, was die Kinder der Puppe erzählen, wird an die Firma „Nuance Communications“ mit Sitz in den USA übermittelt. Dieses Unternehmen behält sich vor, die übermittelten Daten umfassend zu nutzen und mit Dritten zu teilen.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse