CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

01.9.2015   |   Bücher & Publikationen - Publikationen

So macht Essen Spaß: Erste Essfibel für Erstklässsler

(aid) - Pünktlich zum Schuljahresbeginn ist der aid-Klassiker "So macht Essen Spaß" mit 22 neuen pfiffigen Aufgaben erschienen. Die 30 bunten Sticker werden die Kinder begeistern. Wohin gehören Banane, Möhre, Gurke und Weintrauben? Was hat es mit Schneebesen auf sich? Und schon sind die Kinder mitten drin in spannenden Entdeckungen rund um Essen, Trinken und Bewegung.

aid-heftDa alle Aufgaben ohne Lesen und Schreiben funktionieren, können Erstklässler sie ohne Hilfe selbstständig bearbeiten. Dennoch sollten es sich Eltern nicht nehmen lassen, gemeinsam mit ihrem Kind die Ergebnisse anzuschauen. Hier erfahren sie seine Frühstückswünsche, und wie man mit allen Sinnen Gurken, Möhren und Käse schmeckt. Der Schulstart ist ein günstiger Zeitpunkt, Kindern mehr Verantwortung fürs Essen zu übertragen. Dazu dienen die Aufgaben im Entdeckerheft: Sie laden zum Sprechen und zu gemeinsamen Aktionen ein und helfen so, die Umstellung von der Kita zur Schule erfolgreich zu meistern. Denn ab jetzt gibt es feste Essenszeiten, neue Frühstückregeln, Bewegungspausen auf dem Schulhof und die Erwartung, den ganzen Schultag über topfit zu sein. Das gelingt besser mit vollwertigem Essen und viel Bewegung.

Quelle: aid infodienst
Internet: www.aid.de


aid-heftaid-Heft
"So macht Essen Spaß
Entdeckerheft für Kitakinder und Erstklässler"

Bestell-Nr. 1317, Preis: 2,50 Euro

Zum Heft >>

Bild: aid-infodienst

Weitere Artikel zum Thema

ÖKO-TEST Jahrbuch Kinder und Familie für 2017

ÖKO-TEST Jahrbuch Kinder und Familie für 2017

Nur das Beste fürs Kind: Was macht eine gute Kindermatratze aus, welche Hustenmittel sind nicht zu empfehlen, welche Zahncremes und welches Spielzeug überzeugen? Über 800..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse