Rückruf: Mögliche Verunreinigung – Lomapharm ruft Folsäure Tabletten zurück

Die Lomapharm Rudolf Lohmann GmbH KG ruft aktuell aufgrund einer Reklamation aus einer Apotheke das Arzneimittel Folsäure Lomapharm 5 mg auf Apothekenebene zurück. Scheinbar wurde in einer Tablette eine metallische Verunreinigung gefunden. Folsäure Lomapharm wird bei gesteigertem Folsäurebedarf, z. B. während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet

arznei-warn

Betroffenes Arzneimittel
Es sind nur die hier gelisteten Chargen betroffen

Arzneimittel: Folsäure Lomapharm 5 mg
Abgabegröße: 20, 50 und 100 Tabletten
Ch.-B.: LG0591 | LG0592 | LG0593
PZN: 01713334 | 01713340 | 01713357

Wir empfehlen aufgrund vorbeugender Sicherheit betroffene Medikamente nicht weiter einzunehmen

Weitere Chargen sind von diesem Rückruf nicht betroffen

Wichtige Informationen

Patienten sollten auf keinen Fall laufende Behandlungen selbstständig abbrechen oder beenden. Im Zweifelsfall Packung mitnehmen und in der Apotheke nachfragen ob die Charge betroffen ist. Der Rückruf läuft auf Apothekenebene. Patienten erhalten evtl. betroffene Packungen nicht ersetzt und brauchen ggf. ein erneutes Rezept

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de


Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...