Dringende Sicherheitsinformation: Fehlfunktion der Feststellbremse des Rollators TOPRO Troja 2G

Die TOPRO GmbH hat eine dringende Sicherheitsinformation bzu möglicher Fehlfunktion der Feststellbremse des Rollators TOPRO Troja 2G herausgegeben. Wie das Unternehmen mitteilt, kann es nach einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von 12 Monaten zu einer Fehlfunktion der Feststellbremse kommen. Demnach kann es vorkommen, dass der im Griffgehäuse verbaute Bremshebel beim Niederdrücken nicht mehr richtig einrastet. Es besteht die Gefahr, dass sich die Bremse löst.

Dringende Sicherheitsinformation: Fehlfunktion der Feststellbremse des Rollators TOPRO Troja 2G

Von dieser möglichen Fehlfunktion betroffen sind

Rollator TOPRO Troja 2G
Größe M
bis einschließlich Seriennummer 156 531 152

Rollator TOPRO Troja 2G
Größe S
bis einschließlich Seriennummer 156 670 071

Besitzer eines betroffenen Rollators sollten umgehend den jeweiligen Händler / Sanitätshaus oder den TOPRO Kundenservice kontaktieren.

Bitte schaut ggf. bei Euren Eltern, Großeltern oder Nachbarn vorsichtshalber nach. Eine Überprüfung der Seriennummer und des Herstellers dauert nur kurz, gibt aber Sicherheit!

Mehr Rollatoren >>

Betroffene Rollatoren werden mit einem Ersatzteil der nachgebesserten Feststellbremse auf den neuesten Stand gebracht


pdfWeitere Informationen des BfArM >>


 

Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...