Konstanz: Schwer verlaufende EHEC-Erkrankung bei Kind festgestellt

Auftreten einer Erkrankung an EHEC/HUS in einer Randgemeinde von Konstanz

Ein Kind aus Allensbach, einer Randgemeinde von Konstanz, ist an einer schwerer verlaufenden EHEC-Infektion erkrankt. Das Gesundheitsamt sucht derzeit intensiv nach einer möglichen Infektionsquelle. Wie die Welt  berichtet, wurde eine weitere EHEC-Infektion aus dem Ostalbkreis gemeldet.  Ein Zusammenhang wird derzeit nicht gesehen 

e-coli

Ende letzter Woche wurde bei dem 9-jährigen Kind das hämolytisch-urämische Syndrom (HUS), eine schwerer verlaufende EHEC-Erkrankung festgestellt. Um eine mögliche Weiterverbreitung des Krankheitskeimes zu unterbinden, wurden die Familienangehörigen und mögliche engere Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt aufgefordert, Stuhlproben abzugeben.

Eine mögliche Infektionsquelle konnte bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht identifiziert werden. Diesbezügliche Ermittlungen laufen mit Hochdruck. Womöglich rückt nun ein Schulausflug zu einem Erlebnisbauernhof in den Fokus der Ermittlungen.

Das Risiko, dass sich das Bakterium in der näheren Umgebung des Kindes weiterverbreitet haben könnte, wird als gering angesehen. Untersuchungen im Umfeld laufen. Vorsichtshalber werden jedoch im persönlichen Umfeld und in der Schule, die das Kind besucht hat, Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt.

Schnell werden Erinnerungen an 2011 wach. Damals hatte eine Ehec-Epidemie im Frühjahr 53 Menschen das Leben gekostet. 

Schutz vor EHEC

Sorgfältiger Umgang mit Rohmilch, rohem Fleisch und Sprossen notwendig

Merkblatt: Schutz vor Infektionen mit enterohämorrhagischen E. coli (EHEC)

EHEC-Erreger kommen natürlicherweise im Darm von Rindern und anderen Wiederkäuern vor. Menschen infizieren sich mit dem Keim in erster Linie durch direkten Tierkontakt oder über rohe Lebensmittel, die vom Tier stammen. Auch durch Obst und Gemüse kann EHEC übertragen werden, das Vorkommen in diesen Lebensmitteln ist aber deutlich seltener. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in einem Merkblatt Verbrauchertipps zum Schutz vor EHEC-Infektionen zusammengefasst.

Merkblatt des BfR >>

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...