CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

08.5.2015   |   Rückrufe KFZ & Motorrad

Rückruf: Unfallgefahr – SKF ruft KFZ Radlager zurück

Das europäische Schnellwarnsystem Rapex informiert  in Wochenmeldung 18/2015 über eine mögliche Unfallgefahr durch fehlerhafte Radlager der Marke SKF.

Das Unternehmen hat uns dies auf Nachfrage bestätigt. Demnach sind in Deutschland insgesamt 442 betroffene Einheiten verkauft worden, davon 281 bereits im Rahmen des Rückrufes zurückgekommen. 

red

ACHTUNG!
Wer in besagtem Zeitraum möglicherweise ein Radlager dieses Herstellers gekauft bzw. verbaut hat, sollte unbedingt eine betroffenheit abklären. Bei positivem Befund darf das Fahrzeug nicht mehr bewegt werden, es besteht Unfallgefahr!!

 

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de


Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission veröffentlicht Informationen zu folgendem Produkt

RAPEX - Wochenreport 18 vom 08.05.2015
pdfMeldung im Original
Rapex Nummer:3 A12/0596/15
Meldendes Land:Deutschland
Herkunftsland:Italien
Kategorie:unbekannt
OECD Portal Kategorie:77000000
Produkt:Radlager
Marke:SKF
Name:unbekannt
Beschreibung:Radlager untenstehender Bezeichnung die von Oktober 2014 bis März 2015 hergestellt wurden
Typ / Artikel-Nr.:VKBA 3620, VKBA 6507, VKBA 6612
Barcode:unbekannt
GTIN / EAN-Nummer:unbekannt
Art der Gefährdung:Verletzung / Unfall
 Gewindebohrungen, die nicht der Spezifikation entsprechen, können zum Ablösen führen. Es besteht die Gefahr eines Unfalls.
Art des Rückrufs / der Warnung:Freiwillige Maßnahmen: Rückruf des Produkts von Endbenutzern
Vorfälle:unbekannt
Entspricht nicht :unbekannt

Bild(er): RAPEX - © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2015

Lizenznummer: LP-028-DE

Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – 2015

Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. 

Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission: © CleanKids-Magazin, 2009 – 2015 – Die Verantwortung für die Übersetzung liegt ausschließlich bei CleanKids-Magazin

Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Nickel & Chrom VI – POLO Motorrad ruft zwei Lederhandschuhe zurück

Rückruf: Nickel & Chrom VI – POLO Motorrad ruft zwei Lederhandschuhe zurück

Wie das Unternehmen mitteilt, wurden trotz umfassender Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei den angeführten Handschuhen Mängel festgestellt. Im Handschuh ohne Finger wurde..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse