CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

30.4.2015   |   Schwangerschaft & Baby

Frühgeburten: Etwa neun Prozent der Babys starten zu früh ins Leben

Viele Frühgeburten in Deutschland - Ältere Mütter, weniger Kinder pro Frau und künstliche Befruchtung als Gründe

Etwa neun Prozent der Babys in Deutschland starten zu früh ins Leben. Deutschland liegt damit vor Ländern wie Schweden oder Frankreich, wo die Frühgeburtrate bei sechs Prozent liegt. Je früher ein Kind zur Welt kommt, desto höher ist die Gefahr für Komplikationen und Folgeschäden.

baby

Die Gründe für den höheren Frühgeburtsanteil in Deutschland sind vielfältig, wie Professor Ekkehard Schleußner, Direktor der Universitätsfrauenklinik Jena, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“ erklärt: „Nehmen wir das Beispiel Frankreich. Dort bekommen die Frauen im Durchschnitt mehr Kinder, und bei Mehrgebärenden sinkt das Risiko für Frühgeburten.“ Außerdem seien werdende Mütter in Deutschland im Durchschnitt 31 Jahre alt –, und mit steigendem Alter werden Frühgeburten wahrscheinlicher. Auch dass es hierzulande mehr künstliche Befruchtungen und Zwillingsgeburten gibt, trage dazu bei.

Quelle: Apothekenmagazin „BABY und Familie“
Internet: www.baby-und-familie.de

Bild: Pixabay - Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Gefährlicher Trend: Kleinkindern keine Schlafmittel geben!

Gefährlicher Trend: Kleinkindern keine Schlafmittel geben!

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml warnt Eltern davor, Kleinkindern Schlafmittel zu geben, um sie nachts ruhigzustellen. Huml betonte am Sonntag: „Diesen..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse