CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

23.4.2015   |   Produkttests

Zwölf Fahrradhelme für Erwachsene getestet

Achtmal „gut“, viermal „befriedigend“: Das ist das Ergebnis des aktuellen Fahrradhelmtests des ADAC, bei dem zwölf Modelle für Erwachsene in den Kriterien Unfallschutz, Komfort und Sichtbarkeit überprüft wurden. Testgewinner ist der Helm „Certus K-Star“ von KED, der beste Bewertungen mit einem niedrigen Kaufpreis vereint.

adac-fh2

Ein guter Helm bietet Schutz, angenehme Trageigenschaften und eine einfache Handhabung. Wichtig ist im Falle eines Unfalls die Dämpfung beim Aufprall, eine stabile Helmschale hingegen bringt keinen zusätzlichen Schutz. Deshalb schneiden beim ADAC-Test im Prüfpunkt Unfallschutz die vier Hartschalenhelme auch schlechter ab als die acht Helme mit weicher Schale. Alle Hartschalenhelme belegen im Test die letzten Plätze, haben aber zumindest einen befriedigenden Unfallschutz. Mit „gut“ schneiden alle Helme mit weicher Schale – die sogenannten Micro-Shell-Helme – ab, die gute bis sehr gute Dämpfungswerte bei der Schlagprüfung erzielten.

ADAC: Nach einem Sturz muss der Helm unbedingt ausgetauscht werden

Der ADAC empfiehlt Radfahrern, immer einen Helm zu tragen. Vor dem Kauf sollte dieser stets anprobiert werden. Nach einem Sturz muss der Helm unbedingt ausgetauscht werden, auch wenn keine äußeren Schäden sichtbar sind. Beim Kauf sollte man auch auf gute Sichtbarkeit im Dunkeln achten, das heißt der Helm sollte über große Reflektoren verfügen und eine möglichst helle Farbe haben.

Zwölf Fahrradhelme für Erwachsene getestet - Bild: ADAC

Klick für Großansicht - Zwölf Fahrradhelme für Erwachsene getestet - Bild: ADAC

Alle getesteten Helme wurden anonym in lokalen Geschäften und über Onlineshops eingekauft. Im Sinne der doppelten Qualitätssicherung im ADAC wurde der Test vom unabhängigen, externen Sachverständigen Prof. Dr. Stoll begleitet, Professor für Kunststofftechnik der Hochschule München.

Quelle: ADAC e.V.
Internet: www.adac.de

Bilder: ADAC

Weitere Artikel zum Thema

ÖKO-TEST: 15 Kindermatratzen im Test – mehr als die Hälfte „mangelhaft“ oder „ungenügend“

ÖKO-TEST: 15 Kindermatratzen im Test – mehr als die Hälfte „mangelhaft“ oder „ungenügend“

Auf Betreiben der EU wurden neue Sicherheitsanforderungen für Kindermatratzen entwickelt. Diese werden voraussichtlich Mitte nächsten Jahres bindend sein. ÖKO-TEST wollte..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse