Kindergesundheit: Verfrühte Pubertät abklären lassen

Beginnt bei Mädchen vor dem 8. Geburtstag bzw. bei Jungen vor dem 9. Geburtstag die Pubertät (z.B. Brustwachstum, Schambehaarung), sollten Eltern mit ihrem Kind zum Kinder- und Jugendarzt. Er kann dann abklären, ob dadurch das Wachstum und/oder die seelische Entwicklung beeinträchtigt wird oder ob eine organische Ursache vorliegt.

Kindergesundheit: Verfrühte Pubertät abklären lassen

„Die Ausbildung der äußerlichen Geschlechtsmerkmale bzw. das Eintreten der Geschlechtsreife ist von vielen Faktoren abhängig, und es gibt große individuelle Unterschiede. So weiß man mittlerweile, dass Übergewicht diesen Prozess beschleunigen kann. Auch die Herkunft spielt eine Rolle. Afroamerikanische Mädchen pubertieren beispielsweise früher als europäische Mädchen“, erklärt Dr. Nikolaus Weissenrieder, Vorstandsmitglied des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), der auch Kinder – und Jugendgynäkologische Betreuung in seiner Münchner Praxis anbietet.

Belgischen Daten zufolge hat sich bei Mädchen das Auftreten einer verfrühten Pubertät (Pubertas praecox) in den letzten 24 Jahren (1989-2013) verdreifacht. Bei Jungen ist diese Tendenz nicht zu beobachten. Im Gegenteil, bei ihnen scheint eine verfrühte Pubertät sogar etwas seltener vorzukommen. „Ist eine Behandlung erforderlich, sollte sie frühzeitig beginnen, um Erfolg zu haben“, so Dr. Weissenrieder. Bei etwa drei Viertel der Mädchen in Deutschland beginnt die Pubertät mit der Schambehaarung durchschnittlich mit ca. zehneinhalb Jahren, die Brustentwicklung etwa mit elf Jahren und die erste Regelblutung tritt etwa im Alter von 13 Jahren auf.

Quelle: pädiatrie hautnah

Quelle: BERUFSVERBAND DER KINDER- UND JUGENDÄRZTE e. V.
Internet: www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.