CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

15.4.2015   |   Schule & Kindergarten

Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“

Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“ - Jetzt beim Deutschen Kinderhilfswerk und VCD anmelden

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD rufen Kinder und ihre Eltern aus ganz Deutschland zur Teilnahme an den Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“ auf. Zu Beginn des nächsten Schuljahres, zwischen dem 21. September und 2. Oktober 2015, sollen im Rahmen der Aktionstage konkrete Laufaktionen umgesetzt werden. Anmelden können und sollten sich Schulklassen sowie Kindertageseinrichtungen bereits jetzt, auf der Webseite
www.zu-fuss-zur-schule.de.

Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“

Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“ - Copyright: Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

„Mit den Aktionstagen wollen wir Kindern und Eltern spielerisch die positiven Auswirkungen des selbstständigen Laufens  aufzeigen und sie motivieren, langfristig zu Fuß zur Schule oder in die Kita zu gehen. Denn in vielen Fällen kann auf diesen Wegen auf das Elterntaxi verzichtet werden. So lernen Kinder das eigenständige Erkunden ihres Wohnumfeldes, entdecken neue Spielmöglichkeiten in Schul- sowie Kitanähe und gewinnen Sicherheit im Straßenverkehr. Auch Kinder mit körperlichem Handicap sollten diese Chance bekommen. Da in diesem Zusammenhang eine barrierefreie und kinderfreundliche Stadtgestaltung eine wichtige Rolle spielt, ist es in diesem Jahr auch unser Ziel, auf den bestehenden Handlungsbedarf hinzuweisen“, so Claudia Neumann, Spielraumexpertin des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Wolfgang Aichinger, Referent für Verkehrspolitik beim VCD, betont: „Die Aktion richtet sich an Schulen und Kitas in ganz Deutschland – gerade auch im ländlichen Bereich. Auch wenn dort die Grundschule nicht immer gleich um die Ecke ist, müssen die Kinder nicht mit dem Auto bis vor die Schule gefahren werden. Überall wo es möglich ist, sollten sie zumindest das letzte Stück Weg zu Fuß zurücklegen. Das hilft nicht nur das Verkehrschaos vor den Schulen zu minimieren, sondern die Kinder können sich bewegen und Gemeinschaft erleben, bevor sie mit dem Unterricht beginnen.“Wer sich jetzt anmeldet, kann sofort in die Vorbereitung einer Projektidee einsteigen, es bleibt genug Zeit, um gemeinsam mit den Kindern und Eltern die Laufaktion zu erarbeiten.

Die Aktionstage die parallel zum internationalen „Zu Fuß zur Schule-Tag“ am 22. September stattfinden, richten sich bewusst an Eltern und Kinder. Während die Kinder lernen, Sicherheit im Straßenverkehr zu gewinnen, können die Eltern sich davon überzeugen, dass sie keine Angst um ihre Kinder haben müssen, wenn sie eigenständig zu Fuß, mit dem Roller, dem Rollstuhl oder mit dem Fahrrad unterwegs sind. Gleichzeitig wird auch an die Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher appelliert, zumindest während der Aktionstage möglichst auf das Auto zu verzichten.

Einen zusätzlichen Anreiz zum Mitmachen bietet ein Gewinnspiel. Unter allen Schulen und Kindertageseinrichtungen, die im Rahmen der Aktionstage ein Projekt durchführen und die Ergebnisse rechtzeitig auf der Aktionswebseite präsentieren, verlost das Deutsche Kinderhilfswerk zehnmal 100 Euro für die Klassen- oder Gruppenkasse. Die besten Ideen werden anschließend auf dem Aktionsposter für das kommende Jahr abgedruckt.

Das Poster mit den unterschiedlichsten Aktionsideen für dieses Jahr sowie weitere Materialien können auf der Projektwebseite des ökologischen Verkehrsclubs VCD und des Deutschen Kinderhilfswerkes bestellt werden.

Anmeldung ab sofort unter www.zu-fuss-zur-schule.de.


Zu-Fuss-zur-Schule-Song (MP3)


Quelle: Deutsches Kinderhilfswerk / VCD
Internet: www.dkhw.de
Internet: www.vcd.org

 

Weitere Artikel zum Thema

Gift im Klassenzimmer: „planet e.“ im ZDF über Schadstoffbelastungen in Deutschlands Schulen

Gift im Klassenzimmer: „planet e.“ im ZDF über Schadstoffbelastungen in Deutschlands Schulen

Unterricht an Deutschlands Schulen ist gefährlich: Asbest, PCB und Formaldehyd verpesten die Luft in vielen Klassenzimmern. Die „planet e.“-Dokumentation „Gift..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse