CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

26.3.2015   |   Verbraucherinformationen

Canon kündigt Reparaturmaßnahmen bei Ixus und PowerShot Modellen an

Canon informiert über einen Akkukontaktfehler bei einigen digitalen Kompaktkameras auftreten. Dies kann zu Fehlermeldungen beim Betrieb führen - selbst dann, wenn der Akku vollständig aufgeladen ist, so das Unternehmen in einer Kundeninformation.

IXUS 255 HS - Mögliche Akku Kontaktfehler - Bild: Canon Deutschland GmbH

IXUS 255 HS - Mögliche Akku Kontaktfehler - Bild: Canon Deutschland GmbH

Verbraucherfreundlich!

Das freut Endverbraucher, denn wie Canon weiter mitteilt, werden betroffene Cameras unabhängig vom Garantiestatus kostenlos repariert, wenn bestätigt wird, dass Akkukontaktfehler auftreten. Kunden, die ihr Produkt zuvor wegen dieses Problems reparieren ließen und dabei Reparaturkosten bezahlt haben, werden gebeten, Canon über die unten genannten Wege zu kontaktieren.

 

Mögliche Fehlermeldungen oder Einschränkungen:

・ Es erscheint direkt die Meldung „Charge the battery“ (Akku aufladen)
・ Die Kamera lässt sich manchmal nicht einschalten
・ Die Kamera schaltet sich während des Betriebs aus

Betroffen sind folgende Canon Modelle
Dieses Problem betrifft Kameras des Modellreihen IXUS sowie der PowerShot Reihe 

Ixus Modelle:

255 HS | mit einer "0“, "1“, "2“ "3"oder "4“ an der sechsten Stelle der Seriennummer

145 | mit einer "0" an der sechsten Stelle der Seriennummer

150 | mit einer "0" an der sechsten Stelle der Seriennummer

155 | mit einer "0" an der sechsten Stelle der Seriennummer

265 HS | mit einer "0" an der sechsten Stelle der Seriennummer


 

PowerShot Modelle:

SX280 HS | mit einer "0" oder "4“ an der sechsten Stelle der Seriennummer

SX 270 HS | mit einer "0" oder "4“ an der sechsten Stelle der Seriennummer

SX 275 HS | alle Seriennummern

S120 | mit einer "0" oder "1“ an der sechsten Stelle der Seriennummer

S200 | mit einer "0" oder "1“ an der sechsten Stelle der Seriennummer


info

Bei weiteren Fragen über den E-Mail-Support oder den Telefonsupport an Canon wenden.


Bild: Canon Deutschland GmbH

Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 


Rückrufe als APP

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Berstgefahr – SodaStream ruft PEN-Sprudlerflaschen zurück

Rückruf: Berstgefahr – SodaStream ruft PEN-Sprudlerflaschen zurück

Rückruf der blauen, geschirrspülfesten Sprudelflasche von SodaStream mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04/2020 („MHD 04/2020“) Die SodaStream GmbH hat Kenntnis davon erlangt,..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse