Buchtipp: Vegetarisch kochen für Babys und Kleinkinder

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Bunt und gesund: Tierfreie Kinderküche

Stuttgart – Mit Antibiotika belasteter Fisch, Rückstände von Wachstumshormonen im Fleisch oder die Zustände in der Massentierhaltung: Es gibt viele Gründe auf Fleisch und Fisch zu verzichten und immer mehr Menschen in Deutschland tun es. Vegetarisch ist nicht mehr exotisch! Wer jedoch seinen Kindern Fleisch „vorenthält“, sieht sich noch immer Anfeindungen ausgesetzt. Dabei steht eine Ernährung „ohne Tier“ der gesunden Entwicklung von Kindern nicht entgegen. In ihrem Ratgeber „Veggie-Baby“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2015) räumt die Ernährungswissenschaftlerin Bettina Snowdon mit hartnäckigen Vorurteilen auf und zeigt, wie gesund und abwechslungsreich die Kinder-Veggie-Küche ist.

Skeptiker der vegetarischen Kinderernährung gibt es viele. „Tierisches Eiweiß ist wichtig für den Muskelaufbau!“ oder „Ohne Fleischersatz auf Sojabasis geht es nicht!“ Das sind nur zwei der oft getroffenen Aussagen. „Beides stimmt nicht“, erklärt die Autorin. „Es gibt viele erfolgreiche Kraftsportler, die vegan leben. Aufgrund der in Soja enthaltenen hormonähnlichen Pflanzenstoffe ist ein übermäßiger Verzehr für den heranwachsenden Körper sogar von Nachteil.“ So können Eltern Kritikern kontern und den Speiseplan ihrer Kinder guten Gewissens ohne Fleisch gestalten.

Vom ersten Löffel Kohlrabi-Kartoffel-Haferbrei über weiche Orangen-Hirse-Bällchen für Babys bis hin zu falscher Leberwurst aus Linsen für Kleinkinder: Bettina Snowdon präsentiert zahlreiche Rezepte für kleine und größere Schleckermäuler. Hinweise beispielsweise zum Eisengehalt oder möglichen Auswirkungen auf die kindliche Verdauung helfen Eltern bei der Auswahl der Gerichte.


Buchtipp:

Bettina Snowdon
Veggie-Baby:
Vegetarisch kochen für Babys und Kleinkinder

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2015
ISBN Buch 9783830480952
ISBN E-PUB 9783830480976
Buch: EUR [D] 14,99 | EUR [A] 15,50 | CHF 21,00
E-PUB: EUR [D] 11,99 | EUR [A] 11,99 | CHF 16,80


Die Autorin: 
Bettina Snowdon ist Oecotrophologin und lebt in Hamburg, wo sie als Autorin, Lektorin und Übersetzerin arbeitet. Ihre Rezepte entwickelt sie alle selbst. Bei TRIAS ist von ihr bereits der Ratgeber „Schwangerschafts-Diabetes im Griff“ erschienen.

Wissenswertes: Hülsenfrüchte
Hülsenfrüchte enthalten viel Eisen. Deshalb dürfen sie gerade bei vegetarischer Ernährung ab dem 1. Lebensjahr mehrmals in der Woche auf dem Speiseplan stehen. Ihr hoher Gehalt an Eisen, Kalzium und Eiweiß macht Kichererbsen besonders interessant in der Veggie-Küche. Und den milden, aber leckeren Geschmack mögen viele Kinder gern. Auch rote Linsen sind ideal, weil sie in kurzer Zeit gar sind und nicht eingeweicht werden müssen.

Quelle: TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG
Internet: www.thieme.de

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.