CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

31.1.2015   |   Verbraucherinformationen

Verletzungsgefahr: iSC GmbH warnt vor Einhell Exzenterschleifern

v-infoDie iSC GmbH warnt vor der weiteren Verwendung von Exzenterschleifern der Marke EINHELL. Wie das Unternehmen mitteilt, kann es bei einigen der Geräte des Typs bavaria BES 125 E, die zwischen dem Jahr 2006 und 2007 hergestellt worden sind, durch Materialermüdung und Verschleiß zum Brechen des Lüfterrades kommen. Verletzungen durch Splitter können nach Unternehmensangaben nicht ausgeschlossen werden.

Die iSC GmbH warnt und empfiehlt, Geräte aus diesem Zeitraum nicht mehr zu verwenden, sondern umgehend zu entsorgen. Andere Baujahre seien nicht betroffen.

Bereits 2012 warnte das Unternehmen schon einmal vor Exzenterschleifern. Damals waren Geräte der Marke King Craft KCE 420 E betroffen. Auch damals war ein möglicher Bruch des Lüfterrades die Ursache einer Warnung.

Das Unternehmen hofft auch diesmal auf Verständnis und versichert, auch weiterhin die Produktqualität verantwortungsvoll zu überprüfen, zu sichern und zu verbessern... Zumindest in Sachen Lüfterrad hat dies nicht funktioniert!

Wegwerfprodukte?

Ärgerlich für Verbraucher ist die Tatsache, dass das Unternehmen die sofortige Entsorgung der betroffenen Geräte empfiehlt, aber keinerlei Entgegenkommen zeigt. Stelle sich dies mal einer bei dem Deutschen liebsten Kind – dem Auto vor. Wir finden, ganz so einfach sollten Unternehmen es sich nicht machen!


pdf

iSC Verbraucherinformation >>


Quelle: iSC GmbH - www.isc-gmbh.info

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Rückrufe als APP

Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Gesundheitsgefahr: Behörde warnt vor Do-it-yourself-Gentechnik Baukasten aus den USA

Gesundheitsgefahr: Behörde warnt vor Do-it-yourself-Gentechnik Baukasten aus den USA

Potenzielle Krankheitserreger im Do-it-yourself-Gentechnik-Baukasten der Firma The Odin Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) warnt vor der..

[posts-by-tag tags = "rückruf" exclude_current_post = "true" number = "10




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse